Toter Winkel und Rechtsabbiegerunfälle : Perspektivwechsel: Wenn Lkw-Fahrer vom 40-Tonner aufs Fahrrad steigen

glosemeyer_barbara_75R_7369.jpg von 30. Juni 2019, 20:15 Uhr

shz+ Logo
Perspektiv-Wechsel: Brummi-Fahrer Mathieu Ewodo schwingt sich aufs Rad.
Brummi-Fahrer Mathieu Ewodo schwingt sich aufs Rad.

Aktion in Hamburg gegen Rechtsabbiegerunfälle: Lkw-Fahrer steigen aufs Rad und steuern Unfallschwerpunkte an.

Hamburg | Es ist der Horror eines jeden Lkw-Fahrers: Ein Mensch gerät unbemerkt unter die Räder seines Schwerlasters. Gerade beim Rechtsabbiegen kommt es in jüngster Zeit in Hamburg und bundesweit immer wieder zu schweren Unfällen. Einer der Gründe: Die betroffenen Radfahrer befinden sich für einen kurzen Moment im toten Winkel des Lkw, werden also nicht von den...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen