Baustelle auf der A23 : Pendler müssen mit Staus rechnen

Die Blechlawine rollt: Autofahrer müssen sich auf Staus und dichten Verkehr einstellen.
Foto:
Die Blechlawine rollt: Autofahrer müssen sich auf Staus und dichten Verkehr einstellen.

In den kommenden Tagen sollten Pendler mehr Zeit einplanen - oder gleich auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

shz.de von
27. November 2013, 16:26 Uhr

Pinneberg | Aufgrund von Bauarbeiten ist die Autobahn 23 seit Dienstagabend, 20 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Eidelstedt und dem Dreieck Nordwest auf einen Fahrstreifen verengt. Laut der für den Kreis Pinneberg zuständigen Polizeidirektion Bad Segeberg werden die Arbeiten voraussichtlich noch bis Dienstag, 3. Dezember, 16 Uhr, andauern.

Polizeisprecherin Sandra Mohr warnt vor Staubildung, „vor allem im Berufsverkehr“. Pendler sollten mehr Zeit einplanen, den Bereich umfahren oder auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen