Kommentar : Peinlicher Zickenkrieg!

Eine Gruppe von Menschen mit Handicap übergibt hunderte Unterschriften für einen Behindertenbeauftragten. Die Politiker gehen aber kaum darauf ein. Ein Kommentar von Tobias Thieme.

shz.de von
06. Mai 2014, 15:10 Uhr

Sehr geehrte Politiker: Das war oberpeinlich! Eine Gruppe von Menschen mit Handicap sammelt Unterschriften für einen Behindertenbeauftragten im Kreis Pinneberg. Bei der Übergabe an Kreispräsident Burkhard Tiemann sind Sie, Vertreter der CDU, der SPD und der Grünen, mit dabei. Doch statt die Betroffenen nach ihren Bedürfnissen zu fragen, liefern Sie sich für Ihre Fraktionen einen ätzenden Zickenkrieg. Sie schieben sich gegenseitig die Verantwortung für das bisherige Scheitern zu. Sie rechtfertigen sich ohne Unterlass. Sie ziehen eine für Mitte Mai angesetzte Kreistagsdebatte einfach vor. Sie stehlen den Betroffenen ihre Bühne. Und Ihnen, Herr Tiemann, entgleitet als neutraler Kreispräsident die Gesprächsleitung. Statt die Behinderten zu Wort kommen zu lassen, beteiligen Sie sich auch noch an dem Parteienscharmützel. Schämen Sie sich! Allesamt. Und klären Sie jetzt gemeinsam, wie Sie den Scherbenhaufen wieder zusammenkehren wollen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen