Passagierschiff kollidiert mit Kai

shz.de von
01. Januar 2018, 15:27 Uhr

Schreckminuten für 78 Menschen an Silvester vor Helgoland: Beim Anlegen fiel das Bugstrahlruder aus. Aufgrund des starken Windes kollidierte das Schiff mit einem Kai am Südhafen. An Bord des Passagier- und Versorgungsschiffs „Helgoland“ befanden sich laut Polizei 74 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder. Die Fahrt von Cuxhaven nach Helgoland war beendet, die Besatzung war mit dem Anlegemanöver beschäftigt. Dabei fiel das Ruder aus. Der Wind drückte die „Helgoland“ gegen eine Steganlage. Dabei wurden zwei Segelyachten beschädigt, bevor das Schiff mit dem Heck gegen die Ostkaje prallte. Menschen wurden nicht verletzt. Anschließend konnte das Schiff festgemacht werden, die Passagiere konnten sicher von Bord gehen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen