Serie „Auf Pinnebergs Straßen” : Parken in der City: „Nicht weit laufen und schnell wieder weg”

kowalewski-300x300.jpg von 14. August 2019, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Nur mit Parkschein: Am Drosteipark kann es besonders an den Markttagen eng werden mit den Autos.
Nur mit Parkschein: Am Drosteipark kann es besonders an den Markttagen eng werden mit den Autos.

Im letzten Teil spricht Pinnebergs Verkehrsamtsleiter über Parkraum in der City, Bewohnerparkbereiche und Fahrradplätze.

Pinneberg | Es ist ein ewiges Streitthema – unter Bürgern, unter Politikern, in der Verwaltung: der Verkehr in Pinneberg. Ernst-Günter Steenbock ist Leiter der Pinneberger Verkehrsbehörde. Er ist mit seinem Team zuständig für Verkehrsanordnungen im Zusammenhang mit Baustellen und Unterhaltungsmaßnahmen der öffentlichen Straßen und Leitungen. Im letzten Teil unser...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen