zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

12. Dezember 2017 | 17:45 Uhr

Pinneberg : Paare tanzen um die Silberne Rose

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

33. Auflage des Balls. Melissa Ortiz-Gomez von „Let´s Dance“ präsentiert die Mitternachtsshow. Schon fast 100 Karten verkauft.

shz.de von
erstellt am 30.Jan.2016 | 10:00 Uhr

Pinneberg | Wenn am Sonnabend, 27. Februar, die Pinneberger Damen in ein elegantes Kleid und die Herren in einen Smoking oder zumindest einen dunklen Anzug schlüpfen, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass im Hotel Cap Polonio Tanzpaare wieder um die Silberne Rose tanzen. Zur 33. Auflage des Rosenballs, wie die Traditionsveranstaltung auch genannt wird, lädt die Tanzsportabteilung des VfL Pinneberg ein. Unterstützt wird die Gala von der Volksbank Pinneberg-Elmshorn.

„Wir haben uns von Jahr zu Jahr immer um einen Tick gesteigert“, sagte gestern Edgar Hassfurther, Vorsitzender der Tanzsportabteilung des VfL Pinneberg, während der Pressekonferenz im Sportzentrum des VfL am Fahltskamp. Jetzt legt Hassfurther noch eine Schippe drauf: In diesem Jahr wird er nicht alleine moderieren, sondern gemeinsam mit Melissa Ortiz-Gomez. Sie wurde  2013 „Dancingstar“ der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Außerdem wird  Ortiz-Gomez mit dem Lateintrainer der Tanzsparte, Kai Eggers, die Mitternachtsshow „Latein in Vollendung“ präsentieren. „Ich weiß nicht, was passiert“, machte Hassfurther neugierig auf die Show.

Das Jugendpaar der Tanzsportabteilung, Niklas Simakov und Cara-Madleen Knust, wird den Rosenball mit lateinamerikanischen Tänzen eröffnen. Außerdem gibt es wieder ein Tanzturnier mit Bewertungsrichtern des Deutschen Tanzsportverbands. Es beginnt um 21.30 Uhr. Sechs Paare werden den Gästen des Rosenballs Spitzensport präsentieren, verspricht der Vorsitzende. Außer Nikita Goncharov und Alina Muschalik starten ein Paar aus Aarhus/Dänemark und aus Stuttgart sowie  das amtierende Deutsche- und Vizeweltmeisterpaar 2015 und das Weltmeisterpaar 2014.

Das Siegerpaar erhält die Silberne Rose, die begehrte Trophäe aus der Werkstatt des Wedeler Goldschmieds Frank Zemke. Auch  wird der Ehrentisch, an dem geladene Gäste wie Bürgermeisterin Urte Steinberg (parteilos) sitzen, das Silberne Röschen vergeben. „Das kann beispielsweise für das beste Kleid sein“, sagte Bürgervorsteherin Natalina di Racca-Boenigk (CDU). Zwischen Siegerehrung und Mitternachtsshow stellt dann die Lateinformation des VfL Pinneberg ihre neue Kür mit neuer Musik unter dem Titel „Herzschlag“ vor.

Der 33. Rosenball um die Silberne Rose findet am 27. Februar im Hotel Cap Polonio, Fahltskamp 48, statt. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Karten für die erste Tischreihe an der Tanzfläche kosten 46 Euro, für die zweite Reihe 40 Euro. Plätze auf der Empore kosten 36 Euro und für Jugendliche bis 18 Jahre 20 Euro. Karten können im Vorverkauf bei Edgar Hassfurthert unter 04101-7877288 und 0151-72501028 oder per E-Mail an e.hassfurther@ gmx.de bestellt werden.

Allerdings kommen auch die Gäste auf ihre Kosten: Sie können zu der Musik der Hamburger Band „Party Time“ tanzen. „Turnier, selbst Tanzen und Show – das ist das Drei-Säulen-Modell dieser Veranstaltung“, erklärt di Racca-Boenigk. Die Silberne Rose sei ein großes Ereignis für Pinneberg. „Eine von den vielen Traditionen, die wir haben, und ein gesellschaftliches Ereignis, auf das wir alle so stolz sind“, so die Bürgervorsteherin.

„Die Tanzgala richtet sich an Menschen von 18 bis 80Jahren“, informierte Kai Hildebrandt, Vize-Chef der Tanzsparte. Genau darum hält auch Volker Großmann, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit von der Volksbank Pinneberg-Elmshorn, die Silberne Rose für förderwürdig. „Das in dieser Mischung zu erleben, finde ich eine tolle Sache.“

Wer jetzt Lust hat, die Veranstaltung zu besuchen, sollte sich beeilen. „Fast 100 Karten sind schon verkauft worden an Kieler, Hamburger und Pinneberger“, so Hassfurther. 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen