Frau offenbar erwürgt : Obduktion bestätigt: Pinnebergerin wurde Opfer eines Gewaltverbrechens

shz+ Logo
Nach dem Tötungsdelikt am Montag (21. Mai) in Pinneberg: Der Wagen eines Bestattungsunternehmens steht vor dem Haus an der Friedrich-Ebert-Straße.

Die Leiche der Frau war am Montag entdeckt worden. Ihr Sohn steht unter dringendem Tatverdacht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. Mai 2020, 19:42 Uhr

Pinneberg | Nach der Obduktion steht nun fest: Die 71 Jahre alte Frau aus Pinneberg ist definitiv einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. „Das Ergebnis der Obduktion weist auf Gewalteinwirkung gegen den Halsbereic...

igebnrPen | cahN rde oOtkdinub estth unn :etsf Die 71 Jrhea laet ruaF sua rneingePb tis tevfiindi nemie Gvrlertweeanebhc zmu peOrf lg.aenfle as„D rsenEgbi red ubonOdikt ewsti fau eukngriGtwwaelin negeg ned lcbaereHihs n,ih“ satge wlataserbtOstana eePrt oawMreü-Rll,k chSperre edr ttatasatwnfaahcSsl ni teeo,Ihz am dbaFtigneaer .22( i.a)M enendibeetMrhci eozfulg wra dei Fuar rwrgtüe .rdnwoe

ieechL war am 2.1 aiM dfegennu nrdwoe

nEei intaeiMiterbr enesi nsestfeedilgPe eahtt eid eiechL edr eneiRrtnn ma Mtgamrnogneo 8(.1 iM)a ne.ttdcek Die urFa war Kunnid des s.esenitD ndU ise etlbe enimgasem imt ehrim Sonh ni rde .oWhnngu

honS ihewcgts rzu atT

gneGe nde nohS wra ßeedalchinsn lhbteHffae eewng aolThgssct nesrlsea .woendr rDe hg-Jiä4r0e zstit in tsguefhsrt.Unncahu Zu dne grrninndüHete rde atT abg es snhtzuäc nkiee kEneisrtsne.n eiB nirsee enhmegVnur tathe cihs der h0-4iärJeg htnci uzr Tta eägßretu, segta lkwrRoa.eül-M

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert