Polizeieinsatz : Obdachlosenheim in Pinneberg nach Waffen durchsucht

Nach einer Auseinandersetzung am Wochenende hat die Polizei eine Obdachlosenunterkunft in Pinneberg nach Waffen durchsucht.

von
27. Mai 2014, 10:00 Uhr

Pinneberg | Polizeibeamte haben die Obdachlosenunterkunft an der Pinneberger Mühlenstraße, an der es am Sonntag zu einer handfesten Auseinandersetzung mit einem Verletzten gekommen war, nach Waffen durchsucht – erfolglos. Das teilte die Ordnungsbehörde gestern mit.

Wie berichtet, artete ein Streit aus, bei dem ein 25 Jahre alter, alkoholisierter Mann verletzt wurde. Gegenüber den alarmierten Beamten behauptete dieser nach Polizeiangaben, von mehreren Personen geschlagen worden zu sein. Zudem sei er von mindestens einem Angreifer mit einer Schusswaffe bedroht worden. Daraufhin forderte die Polizei das Spezialeinsatzkommando (SEK) an, das zusammen mit den Beamten fünf Personen festnahm. Mittlerweile sind alle wieder frei.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen