zur Navigation springen

Nur 22 Fälle: Noch keine Spur von Grippewelle

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Grippewelle im Norden lässt in diesem Jahr auf sich warten. In Hamburg wurden bisher zwölf Influenza-Fälle registriert, im Vorjahr waren es im selben Zeitraum 400. Auch in Schleswig-Holstein waren es nur zehn Fälle im Vergleich zu 167 im Vorjahreszeitraum. Diese Zahlen nannten die Gesundheitsbehörden in Hamburg und Schleswig-Holstein. Nach mehreren Jahren mit sehr vielen Grippefällen wäre es normal, wenn die Zahlen in dieser Saison auch einmal geringer ausfallen würden, sagte Virologe Helmut Fickenscher vom Kieler Institut für Infektionsmedizin.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2014 | 15:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen