Nordsport expandiert nach Rellingen

Nach zwei Jahren ist der Leerstand beendet. Nach Opel-Dello zieht das Elmshorner Unternehmen Nordsport an die Rellinger Hauptstraße. Der Verkauf startet nach den Sommerferien.
Nach zwei Jahren ist der Leerstand beendet. Nach Opel-Dello zieht das Elmshorner Unternehmen Nordsport an die Rellinger Hauptstraße. Der Verkauf startet nach den Sommerferien.

Wirtschaft Elmshorner Unternehmen investiert eine Million Euro

shz.de von
03. Juli 2017, 12:28 Uhr

Einen neuen, großen Standort in Elmshorn: Das hatten sich Gabi und Thomas Themm, Geschäftsführer des Unternehmens Nordsport, gewünscht. Doch daraus wird nichts. Denn die jahrelangen Verhandlungen mit der Stadt über Grundstücke sind gescheitert. Jetzt expandiert das mittelständische Unternehmen nach Rellingen, wird dort neben dem Elmshorner Geschäft in der Berliner Straße ein zweites Standbein eröffnen. Das bestätigte Themm gestern den EN. „Wir investieren in Rellingen zirka eine Million Euro“, sagt der 52-Jährige. Nordsport mietet in Rellingen langfristig die Flächen des ehemaligen Dello-Opelhauses an der Hauptstraße 140 an, die seit Juni 2015 leerstehen. Dorthin wird die gesamte Infrastruktur verlagert, so dass von den 50 Mitarbeitern zirka 40 nach Rellingen wechseln. In einem ersten Schritt soll nach den Sommerferien auf zirka 400    Quadratmetern der Verkauf starten. 2018 ist ein zweigeschossiger Anbau für Büros und weitere Verkaufsflächen geplant. In Rellingen wird Nordsport einen besonderen Fokus auf die Bereiche Teamsport und Running legen. „80 Prozent der Wertschöpfung wird künftig in Rellingen erfolgen“, sagt Themm. Auch in Elmshorn wird investiert – 100  000 Euro. Seite 4

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen