Region Pinneberg in Kürze : +++ Neue Vorsitzende der Kreiskulturpreis-Jury +++ Marode Thomaskirche +++ Containerbrand an der Holzkoppel +++

Architekt Karsten Thee prüft das Mauerwerk des Glockenturms der Thomaskirche in Elmshorn.
Architekt Karsten Thee prüft das Mauerwerk des Glockenturms der Thomaskirche in Elmshorn.

Unfälle, Feuer, Politik, Veranstaltungen, Vereinsleben und Nachrichten im Kreis Pinneberg – hier fasst shz.de zusammen, was heute wichtig ist.

shz.de von
06. Juni 2014, 05:30 Uhr

Pinneberg Klaus Bremer, Chef der FDP-Fraktion im Pinneberger Kreistag, ist nicht mehr Vorsitzender der Jury für den Kreiskulturpreis. Während der konstituierenden Sitzung wurde statt dessen Stefanie Fricke, künstlerische Leiterin der Drostei, gewählt. Bremer bleibt Mitglied der Jury. Über den Preis war jüngst ein heftiger Streit entbrannt.

Quickborn Weil es in Deutschland einen Fachkräftemangel an Pflegern gibt, hat Jan Kaiser, Geschäftsführer des Quickborner Unternehmens Careprofis seine Fühler nach Portugal ausgestreckt. Die portugiesischen Pflegekräfte Marriana Sanatos, Natalia Maria dos Reis Santos, Jorge Correia und Christina da Costa haben nun eine neue berufliche Perspektive gefunden, denn in ihrer Heimat gibt es für sie keine attraktiven Jobangebote. Ihren Schritt, Portugal zu verlassen, haben sie nicht bereut, beteuern alle: „Wir werden nicht wieder zurückkehren.“ Sanatos und Correia sagen, warum: „In Deutschland haben wir mehr Lebensqualität.“

Schenefeld Das war der erste Einsatz für den neuen Drehleiterwagen der Schenefelder Feuerwehr. In der Nacht zu Donnerstag stand ein nach oben offenen Container an der Holzkoppel in Flammen. Das Feuer drohte auf die benachbarte Gewerbehalle überzugreifen. Das konnten die 17 Einsatzkräfte vor Ort aber verhindern. 

Wedel Radfahren verboten: Ein Schild ohne Wirkung an Wedels Elbwanderweg. Immer häufiger würden sich Radfahrer rücksichtslos über das Verbot hinwegsetzen, berichtet Brigitte Napiwotzki, Wedels stellvertretende Rheuma-Liga-Vorsitzende. Die Folge: Vor allem Senioren sind verunsichert, haben Angst, den Weg zu nutzen.

Barmstedt Der Kindergarten Fuchsbau in Bokholt-Hanredder blickt einer ungewissen Zukunft entgegen. Mit 40 Kindern sei man zwar derzeit voll ausgelastet, wie Conny Leser, Leiterin der Kindergartens, berichtet. Aber wie und in welcher Form der Kindergarten weiter betrieben werden kann, sei offen. Das Problem: „Es kommen nicht genügend Bokholter Kinder nach“, so Leser. „Außerdem bekommen wir immer weniger Kinder aus den umliegenden Gemeinden.“ Die Kindergarten-Leiterin hatte ihre Zahlen bereits vergangene Woche im Bokholter Ausschuss für Schule, Jugend, Soziales und Freizeit vorgestellt. Dort wurde über erste Lösungen diskutiert.

Elmshorn Seit Monaten bröselt der Glockenturm der Thomaskirche in Elmshorn, Beton- und Ziegelbrocken fallen auf den Gehweg. Ein gefahrloser Zugang zum Gotteshaus ist nur möglich, weil das Areal um den Turm mit Flatterband abgesperrt ist. Nun hat der Kirchenkreis für die Notsanierung des Turms 5000 Euro freigegeben. Nun prüfen Architekt und Maurer, wie man das Geld möglichst optimal für die Wiederherstellung investiert.

Schleswig-Holstein Ein Feuer hat einen ehemaligen Bauernhof in Hamdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) komplett zerstört. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder, teilte die Polizei in Neumünster mit. Menschen wurden nicht verletzt. Nach rund drei Stunden löschten die Einsatzkräfte den Brand. Warum das Feuer ausbrach, war bis zum Abend unklar.

Hamburg Am Pfingstsonntag werden an der Hamburger Alster elf Kinder getauft. Mit einer Tauf-Prozession zur Außenalster werden die Täuflinge von der Heilandskirche Winterhunde zur Alster gebracht, teilte die Gemeinde mit. Begleitet werden sie dabei von Blechbläsern. Auf zwei Bootsstegen werden sie dann von einem Pastorenteam aus Winterhude mit Alsterwasser getauft.

Hintergründe zu diesen und vielen weiteren Themen lesen Sie in Ihrer Tageszeitung – gedruckt, als ePaper oder in der App. Sie möchten regelmäßig über alles informiert sein? Informationen zu unseren Abos und kostenlosen Testzeiträumen bekommen Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800-20507100 oder direkt hier.

Der A. Beig-Verlag fasst an dieser Stelle jeden Morgen die wichtigsten Meldungen seiner sechs Tageszeitungen im Kreis Pinneberg zusammen. Zwischen 5.30 Uhr und 10 Uhr erfahren Sie hier in Kürze, worüber gesprochen wird. Pinneberger Tageblatt, Quickborner Tageblatt, Schenefelder Tageblatt, Wedel-Schulauer Tageblatt, Barmstedter Zeitung und Elmshorner Nachrichten erscheinen mit Hintergründen montags bis sonnabends. Zusätzlich erscheinen die kostenlose Sonntagszeitung „tip – Tageblatt am Sonntag“ sowie die Wochenzeitung „Der Mittwoch“.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen