zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. Dezember 2017 | 07:41 Uhr

SuS Waldenau : Neue Saison – neues Tennisheim

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Spiel und Sport Waldenau baut ein neues Gebäude für 450.000 Euro ohne die Hilfe von Fördermitteln.

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2014 | 16:00 Uhr

Pinneberg | Spiel und Sport haben sie sich auf die Fahnen geschrieben. Aber richtig zupacken können sie auch, die Mitglieder des SuS Waldenau von 1947. Zuletzt bewiesen die Sportler aus Waldenau und Datum dies jetzt wieder beim Bau ihres neuen Tennisheims.

So fiel es ihnen leicht, öffentliche Fördermittel auszuschlagen. „Das ist viel zu viel Bürokratie“, fasste Vereinschef Hinrich Krodel seine Erfahrungen in Amtsstuben zusammen. Es hätte sich auch nicht gelohnt, rechnete Krodel Mitgliedern und Freunden vor, die sich zur feierlichen Eröffnung des Neubaus auf dem Vereinsgelände am Jappopweg versammelt hatten. Die möglichen Zuschüsse der öffentlichen Hand wären demnach komplett draufgegangen, um die Voraussetzungen einer Förderung zu erfüllen, angefangen mit den Kosten für Ausschreibungen und Architektenwettbewerb. „Außerdem wäre der Bau noch lange nicht fertig“, war sich Krodel sicher.

Ohne die Stolperfallen im Paragrafen-Dschungel reichten neun Monate vom Beschluss der Mitgliederversammlung, den Neubau zu errichten, bis zum Einzug der Sparte in das neue Heim, rechtzeitig vor Eröffnung der diesjährigen Tennissaison. Dass sich unter den Vereinsmitgliedern hilfreiche Handwerker, Ingenieure und auch eine Architektin finden, waren dabei zusätzliche Boni.

215 Quadratmeter Nutzfläche haben die Tennisspieler in ihrem neuen Heim. 450.000 Euro musste der Verein dafür in die Hand nehmen. Das fiel umso leichter, als die Tennissparte seit einigen Jahren einen kometenhaften Aufstieg erlebt, „ganz bestimmt ein Verdienst des neuen Spartenleiters Roland Goedeken“, hob Krodel anerkennend hervor. Von 125 Mitgliedern im Jahre 2008 ist die Sparte auf mittlerweile fast 300 angewachsen.

Schon seit 1982 spielt Urte Steinberg hier Tennis. Kein Wunder, dass sie sich im neuen Heim auch schon „wie zu Hause“ fühlte. Als Bürgermeisterin einer klammen Stadt Pinneberg sei sie besonders glücklich, wie wenig Hilfe der Verein gebraucht habe, räumte sie ein.

Einmal musste die Stadt allerdings schnell handeln, als die Waldenauer merkten, dass ihnen 20 Quadratmeter Boden für den Neubau fehlten. Aber die notwendige Erweiterung des Erbbauvertrages sei ruckzuck über die Bühne gegangen, lobte Krodel.

Lust auf Tennis in Waldenau-Datum? Spiel und Sport bietet für Kids, Jugendliche und Erwachsene kostenlos Schnupper-Tennis an. Ansprechpartner: Roland Goedeken, 04101-852651 oder roland.goedeken@web.de. Für Einzel- oder Gemeinschaftstraining ist Marcus Junglaus der Ansprechpartner unter Telefon 0152-08633653 oder mj-1974@ gmx.de.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen