„Populistisch”, „unsachlich” : Nach von Abercrons Rundfunk-Schelte: Viel Gegenwind für den CDU-Politiker

Studioline2.jpg von 14. Januar 2020, 08:00 Uhr

shz+ Logo
In der Kritik: ARD und ZDF.

In der Kritik: ARD und ZDF.

Landes- und Bundespolitiker kritisieren den Beitrag von Michael von Abercron (CDU) zur politischen Ausrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Kreis Pinneberg | Er sieht Nachrichtensendungen und Talkshows zu „einheitlichen Indoktrinationsplattformen“ verkommen und wirft politischen Magazinen und Satiresendungen gleichermaßen eine „linke Wohlfühlkommunikation“ vor: Die Stellungnahme des Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordneten Michael von Abercron (CDU) zur politischen Ausrichtung des öffentlich-rechtlichen Run...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen