Zwischen Appen und Moorrege : Nach tödlichem Unfall: Polizei sucht schwarzes Auto mit Kuscheltieren und Totenkopf auf der Hutablage

Der Fahrer oder die Fahrerin wird als Zeuge gesucht, teilte die Polizei mit.

cut.jpg von
18. Februar 2020, 10:19 Uhr

Appen/Moorrege | Nach dem schweren Unfall mit zwei Toten zwischen Appen und Moorrege ist die Pinneberger Polizei auf der Suche nach Zeugen. So soll unter anderem geklärt werden, wie es am Montag (17. Februar) zu dem Frontalzusammenstoß von zwei Fahrzeugen auf der Landesstraße 106 kam. Bei dem Unfall war ein Ehepaar aus Uetersen gestorben, ein 26-Jähriger aus Schenefeld wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Zeugen werden gesucht

Zur Ermittlung der genauen Unfallursache zogen die Polizeibeamten laut Pressesprecherin Sandra Mühlberger einen Gutachter hinzu. Am Unfallort hielten mehrere Zeugen, von denen jedoch niemand direkt hinter dem Nissan des verstorbenen Ehepaars fuhr. Daher sucht die Polizei in diesem Zusammenhang den Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen Autos älteren Baujahrs mit Mickey-Maus-Kuscheltieren und einem Totenkopf auf der Hutablage. Er oder Sie könnte ein wichtiger Zeuge des Unfalls gewesen sein.

Personen, die Angaben zu diesem Auto machen können oder den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (04101) 2020 mit der Polizei in Pinneberg in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert