Sperrung : Nach Kran-Unfall bei Hamburg: Fahrbahn der A23 wird zwei Tage lang repariert

unnamed.jpg von 03. Dezember 2020, 10:45 Uhr

shz+ Logo
Kurz vor Mitternacht Ende September: Zwei Kräne heben den zwischen Halstenbek und Eidelstedt verunglückten Kran wieder auf seine Räder.

Kurz vor Mitternacht: Zwei Kräne heben den zwischen Halstenbek und Eidelstedt verunglückten Kran wieder auf seine Räder.

Am 5. und 6. Dezember wird zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Eidelstedt und Halstenbek-Krupunder gearbeitet.

Kreis Pinneberg | Ende September herrschte Chaos im Feierabendverkehr. Ein 60 Tonnen schwerer Autokran war auf der Autobahn 23 bei Hamburg ins Schleudern geraten und in eine angrenzende Lärmschutzwand gerauscht. Die musste anschließend provisorisch gesichert, Trümmerteile...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen