Taten in Heist, Moorrege, Prisdorf und Elmshorn : Nach Einbrüchen im Kreis Pinneberg: Polizei fasst vier Männer

Ein Uetersener Brüderpaar sowie zwei Männer aus Tornescher festgenommen. Drei von ihnen befinden sich in U-Haft.

shz.de von
13. März 2018, 17:23 Uhr

Kreis Pinneberg | Ihr vorerst letzter Coup wurde ihnen zum Verhängnis: Ein Uetersener Brüderpaar, 24 und 29 Jahre alt, sowie zwei 24 und 29 Jahre alte Männer aus Tornesch sind am frühen Freitagmorgen von Zivilfahndern der Polizeidirektion Bad Segeberg verhaftet worden. Zuvor sind sie in ein Einfamilienhaus in Heist eingebrochen. Auch für weitere Einbrüche in der Region sollen die vier verantwortlich sein, wie Polizeisprecher Arnd Habermann am Dienstag mitteilte.

Anfang Februar erhielt die Polizei nach einem Einbruch in eine Elmshorner Wohnung den Hinweis auf ein Fluchtfahrzeug. Die Ermittlungen führten die Beamten zu dem Uetersener Brüderpaar. Je mehr über dieses bekannt wurde, desto härter wurde  der Verdacht gegen die beiden. Schließlich ordnete ein Richter an, verdeckt gegen die Brüder zu ermitteln. Am vergangenen Freitag gelang es den Beamten der Sonderkommission „Wohnung“ schließlich die beiden und ihre Komplizen beim Einbruch in Heist festzunehmen.

Drei der vier Männer wurden nach dem Einbruch direkt vor Ort festgenommen. Einem von ihnen gelang zunächst die Flucht, doch auch ihn fassten die Beamten wenig später. Nach der Festnahme begannen die Polizisten damit, die Brüder sowie die beiden Tornescher zu verhören, Zeugen zu befragen sowie mehrere Wohnungen und Fahrzeuge nach Beweismitteln zu durchsuchen. Dabei stellte sich heraus, dass nicht nur der Diebstahl in Heist auf die Kappe der vier Männer ging, sondern diese wohl auch für diverse andere Einbrüche in der Region verantwortlich sind.

Die Beamten fanden bei ihren Durchsuchungen Diebesgut aus weiteren Einbrüchen. Außerdem gestanden die Männer laut Habermann während ihrer Einzelvernehmungen, dass sie an weiteren Taten in Heist, Moorrege, Prisdorf, Elmshorn und Klein Nordende beteiligt waren. Ob sie noch mehr Einbrüche verübt haben, ermittelt die Polizei.

Gegen drei der Männer wurde am Samstagnachmittag wegen schweren Bandendiebstahls ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Sie sitzen jetzt in verschiedenen Gefängnissen in Schleswig-Holstein. Einer von ihnen kam gegen Auflagen wieder frei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert