Polizeieinsatz in Tornesch : Mutmaßliches Dealerpärchen am Bahnhof festgenommen

Im Rucksack des 25-jährigen Beschuldigten fanden die Polizisten 100 Gramm Marihuana und stellten die Droge sicher.
Foto:
Im Rucksack des 25-jährigen Beschuldigten fanden die Polizisten 100 Gramm Marihuana und stellten die Droge sicher.

Das Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in sogenannter nicht geringer Menge wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

shz.de von
13. Juli 2015, 14:40 Uhr

Tornesch | Beamte der Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel bei der Kriminalpolizei Pinneberg haben ein mutmaßliches Drogendealerpärchen am Bahnhof in Tornesch vorläufig festgenommen. Wie am Montag mitgeteilt wurde, erfolgte der Zugriff bereits am vergangenen Freitagabend.

Die Ermittler erlangten Erkenntnisse, die den Verdacht erhärteten, dass der 25-jährige Beschuldigte und seine 17-jährige Freundin seit Monaten in Tornesch und Umgebung gemeinsam mit Marihuana in nicht geringer Menge handeln. Die zwei wurden daher observiert und am Bahnhof gestellt. Im Rucksack des 25-jährigen Beschuldigten fanden die Polizisten 100 Gramm Marihuana und stellten die Droge sicher.

Nachdem beide Wohnanschriften der Beschuldigten durchsucht, dort Tatmittel (Waagen und Verpackungsmaterial) sichergestellt und die Sofortmaßnahmen abgeschlossen waren, kamen beide in der Nacht mangels Untersuchungshaftgründen zunächst wieder auf freien Fuß.

Das Paar muss sich nun vor Gericht verantworten. Das Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in sogenannter nicht geringer Menge wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert