Programm der Volkshochschule : Mojib Latif erklärt in Pinneberg den Klimawandel

Experte zu Gast: Mojib Latif, Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel, hält einen Vortrag in Pinneberg.
1 von 2
Experte zu Gast: Mojib Latif, Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel, hält einen Vortrag in Pinneberg.

Meteorologe Mojib Latif kommt auf Einladung der Volkshochschule nach Pinneberg und erklärt dort seine Thesen.

von
11. Januar 2018, 16:30 Uhr

Pinneberg | Dieser Mann redet Klartext: Geht es nach Professor Dr. Mojib Latif, Meteorologe, Klimaforscher und Hochschullehrer, müssten in Deutschland sofort alle Braunkohlekraftwerke abgeschaltet werden, um das erklärte Ziel einer Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen um 40 Prozent bis 2020 im Vergleich zu 1990 noch erreichen zu können. Das sagte der Experte jüngst der Deutschen Presse-Agentur. Anders als US-Präsident Donald Trump ist Latif nämlich davon überzeugt, dass es einen Klimawandel gibt.

Nun kommt der Kieler Klimaforscher auf Einladung der VHS nach Pinneberg und wird seine Thesen erklären und diskutieren: Am Dienstag, 20. März, hält er ab 19.30  Uhr im Rathaus an der Bismarckstraße 8 einen Vortrag in Zusammenarbeit mit der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft, der unter der Fragestellung „Verändert der Mensch das Klima?“ steht. Der Eintritt beträgt fünf Euro an der Abendkasse. Latif wird seine Theorien zum Klimawandel vortragen und mit den Besuchern diskutieren.

„Xpert Business“

Wolfgang Domeyer, Leiter der VHS Pinneberg, rechnet mit vielen Besuchern. 21 Einzelveranstaltungen und 500 Kurse bietet die VHS im neuen Semester an, das am 6.  Februar startet. Domeyer und sein Team stellten das Programm, das jedes Jahr bis zu 5000 Hörer anlockt, vor. Kurse der kaufmännischen und betrieblichen Weiterbildung – „Xpert Business“ genannt – sind ein Schwerpunkt der beruflichen Bildung. „Es ist ein Kerngeschäft“, sagt der VHS-Leiter. So startet beispielsweise der Zertifikatskursus Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung: ein Kompaktkursus ohne fachspezifische Vorkenntnisse, der aus drei Modulen besteht. Das Modul Bilanzierung beginnt am 14. März und hat 52 Unterrichtseinheiten im Präsenzunterricht.
Auch Integration ist ein Thema in der VHS und das spiegelt sich in den Angeboten wider.

Förderung für Migranten

Das Basismodul B 2 – Berufsbezogene Deutschsprachförderung – umfasst 400 Unterrichtseinheiten. Es endet mit einer Sprachzertifikatsprüfung. Die Teilnahme ist kostenlos. Integrationskurse Deutsch als Zweitsprache – auch das bietet die VHS an. Mit dem breit ausdifferenzierten Kursusangebot am Vormittag, Nachmittag und Abend mit unterschiedlichen Niveaus wird ausländischen Mitbürgern die Gelegenheit geboten, ihre sprachliche Kompetenz zu verbessern.

EDV und Sprachkurse

Im EDV-Bereich gibt es im Frühjahrssemester mehr als 80 Kurse: darunter EDV-Grundlagen, Tastaturschreiben, Smartphones und Tablet-Computer mit Android-Betriebssystem sowie mobile Endgeräte von Apple wie MacBook, iPhone und iPad. Auch Kurse für Senioren sind im Programm. Nicht fehlen dürfen auch Sprachkurse für absolute Anfänger in Deutsch, Englisch, Chinesisch, Spanisch, Neugriechisch und Russisch. Das VHS-Team empfiehlt eine persönliche telefonische Sprachenberatung für alle Teilnehmer, die erstmals einen Kursus belegen. Eine Beratung für Englisch ist am 27.  Januar in der Zeit von 10 bis 12 Uhr anberaumt.

Filme und Literatur

Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: So geht die Reihe „Filme im Original“ mit „The Lady in the Van“ am Dienstag, 23. Januar, weiter. Start ist um 19.45 Uhr. Der Eintritt beträgt sechs Euro, und beinhaltet zusätzlich ein Glas Prosecco oder Orangensaft. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, allerdings können Karten unter Telefon (0 41 22) 92 91 85 vorbestellt werden. Weitere Filme im Programm: das Drama „Ma Ma“( 27. Februar), das Musical „La la Land“ (27.  März), die Tragikomödie „Der Olivenbaum“ (24. April) und der Selbstfindungstrip zweier alter Männer „A Walk in the Woods“ (22. Mai).

Im Programmbereich „Romane der Moderne“ steht das Buch von Schriftsteller Kazuo Ishiguro „Was vom Tage übrig blieb“ im Fokus – der englische Autor hat 2017 den Nobelpreis für Literatur erhalten. Die Reihe startet am Montag, 5.  Februar. Beginn ist um 18.15 Uhr im Raum 347 der VHS, Am Rathaus 3.

Sicherheit auf Reisen

Weil sich immer mehr Menschen in Deutschland über die Sicherheit auf Reisen Gedanken machen, bietet die VHS zu diesem Thema einen Vortrag am 13. Februar an. Beginn in der VHS, Raum 347, ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt fünf Euro.


Medienkompetenz

Weiterhin weist Domeyer auf den Kursus „Medien sind überall“ hin, der in Kooperation mit dem Offenen Kanal Kiel stattfinden wird. „Er richtet sich an Erzieher in Kitas und Horten“, so der VHS-Leiter.

Etwa 20 000 Exemplare des mehr als 100 Seiten starken Programms der VHS Pinneberg sind bereits an die Haushalte verteilt worden. Anmeldungen bei der VHS Pinneberg sind unter der Telefonnummer (04101) 21 14 51 möglich.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen