zur Navigation springen

Unfallflucht auf A23 : Möbel auf der Autobahn bei Rellingen verloren

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Nachfolgende Fahrzeuge kollidieren mit Sofas und Sesseln. Ausweichmanöver waren nicht mehr möglich.

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2015 | 12:15 Uhr

Rellingen | Bereits am vergangenen Samstag hat ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer Möbel auf der Autobahn verloren. Zwei Autofahrer sind mit den Möbelstücken kollidiert. Die Polizei ist auf der Suche nach dem Unfallverursacher. Ein 31-Jähriger Audi-Fahrer befuhr gegen 18 Uhr den rechten Fahrstreifen der A23 zwischen den Anschlussstellen HH-Eidelstedt und Halstenbek-Krupunder in Richtung Heide als vor ihm plötzlich ein Sofa auftauchte. Ein Ausweichmanöver war nicht mehr möglich, so dass der PKW mit dem Möbelstück kollidierte.

(Foto: Björnson)
(Foto: Björnson)

Kurz darauf musste ein 59-jähriger Autofahrer mit seinem Honda die Bekanntschaft mit einem Ledersessel schließen. Auch ihm war es nicht mehr gelungen, dem auf der Fahrbahn befindlichen Hindernis auszuweichen. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Möbelstücke wurden im Rahmen des Unfalls zerstört.

Der bisher unbekannte Verkehrsteilnehmer, der seine Ladung vermutlich während der Fahrt verloren hatte, setzte seine Fahrt unbeirrt fort.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert