Arbeitsmarkt : Mit interaktiven Karten: Der Herbst-Aufwind nimmt zu

Die Arbeitlosenquote im Norden sinkt weiter. Die Zahlen im Kreis sind gegenüber 2015 um 2,2 Prozent zurückgegangen.

shz.de von
03. November 2016, 14:06 Uhr

Kreis Pinneberg | Die Arbeitslosigkeit hat in Schleswig-Holstein weiter abgenommen. Ende Oktober waren im Norden 88  600 Menschen ohne festen Job und damit 4,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Das ist die niedrigste Zahl in einem Oktober seit 24 Jahren. Wie die Agentur für Arbeit gestern weiter berichtete, betrug der Rückgang zum Vormonat September 2,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 5,8 Prozent.

Im Kreis Pinneberg ist der Rückgang gegenüber dem Vormonat mit 2,9 Prozent (242 Stellen) noch deutlicher. Damit waren 8229 Männer und Frauen arbeitslos. Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl um 2,2 Prozent gesunken. Die Arbeitslosenquote ist von 5,0 Prozent im Vormonat auf 4,8 Prozent im Oktober gesunken. Vor einem Jahr hatte sie 5,0 Prozent betragen.

Auch der Hamburger Arbeitsmarkt hat einen goldenen Oktober hinter sich. Insgesamt waren 68  476 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 1003 oder 1,4 Prozent weniger als im Monat zuvor. Gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres fiel der Rückgang mit 3073 Menschen oder 4,3 Prozent noch deutlicher aus. Die Arbeitslosenquote ging auf 6,8 Prozent zurück, gegenüber 6,9 Prozent im Vormonat und 7,2 Prozent vor einem Jahr.

(mit lno)

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen