Mit 3,3 Promille durch Halstenbek

shz.de von
09. Oktober 2017, 17:10 Uhr

Die Polizei hat am Sonntag in Halstenbek einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der mit 3,32 Promille in seinem Pkw unterwegs war. Um 17.15 Uhr meldeten Zeugen ein auffällig fahrendes Auto in der Magdalenenallee. Das Fahrzeug war bereits einige Stunden zuvor aufgefallen, konnte aber nicht gestoppt werden. Polizisten stoppten den Pkw schließlich in der Wilhelmstraße. Der schwankende Gang und eine langsame Aussprache ließen vermuten, dass der Mann betrunken war. Ein Alkoholtest ergab stolze 3,32 Promille. Den Führerschein konnte die Polizei jedoch nicht beschlagnahmen. Der Mann hat keinen. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen