Kreis Pinneberg in Kürze : Missbrauchsvorwuf gegen Kita-Erzieher++Trinkwasserwerte im Kreis bessern sich++Reiterhof-Mord: Zeuge belastet Jens P.

Deborah Dillmann - Presseausweis.JPG von 27. Oktober 2021, 04:30 Uhr

shz+ Logo
Einem Mitarbeiter der Kindertagesstätte Zwergenhütte in der Gemeinde Bönningstedt (Kreis Pinneberg) wird vorgeworfen, sich an mehreren Kindern vergangen zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Einem Mitarbeiter der Kindertagesstätte Zwergenhütte in der Gemeinde Bönningstedt (Kreis Pinneberg) wird vorgeworfen, sich an mehreren Kindern vergangen zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Unfälle, Feuer, Politik, Veranstaltungen, Vereinsleben und Nachrichten im Kreis Pinneberg – hier fasst shz.de zusammen, was am 27. Oktober wichtig ist.

Bönningstedt Es ist ein harter Vorwurf, der im Raum steht: Einem Mitarbeiter der Kindertagesstätte Zwergenhütte in der Gemeinde Bönningstedt (Kreis Pinneberg) wird vorgeworfen, sich an mehreren Kindern vergangen zu haben. Es geht um den Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Peter Müller-Rakow auf Anfrage von shz.de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen