Investor aus Hamburg : Millioneninvestition für Vier-Sterne-Hotel in Pinneberg

Gert Prantner, früherer Vier-Jahreszeiten-Direktor und Geschäftsführer der RIMC-Gruppe, kam auf Einladung von Bürgermeisterin Urte Steinberg in den Ausschuss und stellte sein Projekt vor.
Gert Prantner, früherer Vier-Jahreszeiten-Direktor und Geschäftsführer der RIMC-Gruppe, kam auf Einladung von Bürgermeisterin Urte Steinberg in den Ausschuss und stellte sein Projekt vor.

Der Investor und frühere Vier-Jahreszeiten-Direktor Gert Prantner aus Hamburg plant einen Hotelneubau auf dem Grundstück der ehemaligen Eggerstedt-Kaserne. Passende Rahmenbedingungen müssen noch geschaffen werden.

shz.de von
18. Februar 2015, 13:25 Uhr

Pinneberg | Die Pläne des Hamburger Bildungsträgers Wabe nehmen Gestalt an: Auf dem Areal der ehemaligen Eggerstedt-Kaserne in Pinneberg soll ein Campus mit einer internationalen Privatschule sowie einer Sport- und Schwimmhalle entstehen.

Mit an Bord ist die Life School Gmbh, die Erfahrung aus dem internationalen Schulbereich mitbringt, und die RIMC-Gruppe, hinter der der frühere Vier-Jahreszeiten-Direktor Gert Prantner steht. Sie ist in mehreren Ländern mit zahlreichen Hotels vertreten – und will in Nähe des Campus ein Vier-Sterne-Hotel mit mehr als 100 Zimmern bauen.

Gert Prantner und die Projektentwickler stellten das Konzept des 100 Millionen-Euro-Projekts am Dienstagabend im Aussschuss für Stadtentwicklung erstmals vor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen