zur Navigation springen

Haspa Marathon 2016 : Michael Herrmann – der Laufverrückte aus Rellingen

vom

Der 55-Jährige sagt, er habe mal 120 Kilogramm gewogen. Mittlerweile läuft er fünf Mal die Woche 20 Kilometer.

shz.de von
erstellt am 16.Apr.2016 | 18:05 Uhr

Hamburg | Wenn Michael Herrmann am Sonntag auf die Marathon-Strecke in Hamburg geht, ist das für den Rellinger nur ein Training für noch größere Herausforderungen in diesem Jahr. Der 55-Jährige ist ein Laufverrückter. Das war aber nicht immer so.

„Ich habe mal 120 Kilogramm gewogen. Als ich dann mit der Fresserei aufgehört und streng Diät gehalten habe, wurde ich dünner, aber ich sah aus wie ein Hängebauchschwein und wusste, es muss was passieren“, sagt Hermann lachend. Er trat in einen Sportverein ein, traf Gleichgesinnte: Man lernt ganz neue Leute kennen, spornt sich gegenseitig an. Man wächst zusammen und fühlt sich wie in einer  Familie. Das verselbstständigt sich ganz schnell.“ Michael Herrmann läuft fünfmal in der Woche bis zu 20 Kilometer, zweimal in der Woche steht Krafttraining auf dem Trainingsplan und auch Yoga gehört dazu.

Dass er sich nicht übernimmt und „schon kaputt ist, bevor der Wettbewerb beginnt“, musste der Langstreckenläufer aber erst lernen − von Frank Wittig. Seitdem er den Personaltrainer aus Pinneberg an seiner Seite hat, weiß er, dass „mehr nicht mehr bringt“. Wittig hat viele Kunden, die er bremsen muss. Das Gesundheitsbewusstsein der Leute sei in den vergangenen Jahren stark gestiegen und „immer mehr sind bereit, dafür Geld zu investieren“. Ein Marathon oder noch längere Strecken, wie Michael Herrmann sie auch läuft, verlangten dem Körper Höchstleistungen ab, „aber ganz viel ist Kopfsache“, sagt Wittig.

Neben der Schinderei und der Garantie auf Glücksmomente, wenn man es geschafft hat, bleibt das Hobby von Michael Herrmann eine Zeitfrage. Dank einer geregelten Arbeitszeit als Lagerist in einer Firma kann er sein Trainingsprogramm in den Alltag integrieren. Noch wichtiger sei aber, dass die Familie das Hobby akzeptiere. „Gegen den Willen der Frau kannst du das nicht machen“, sagt Hermann. Und dankbar und fast ein bisschen stolz fügt er hinzu: „Meine Frau ist da echt tolerant.“

Herrmann freut sich auf Sonntag, endlich mal wieder ein Wettbewerb nach wochen- und monatelangem Training. Genauso motiviert ihn, dass er nicht nur für sich, sondern auch für einen guten Zweck läuft: Während der gesamten Strecke wird er einen Behälter in der Hand haben, der gefüllt werden möchte: Mit Geld für die Phönikks-Stiftung. Sie hilft Familien, in denen ein Krebsfall auftritt. Auf die Plätze, fertig, los.

Informationen zum Haspa Marathon:

23.000 Sportler gemeldet

Zum 31. Mal fällt an diesem Sonntag der Startschuss für den Haspa Marathon in Hamburg. Insgesamt 23.000 Sportler haben sich  angemeldet. Rund 7000 Kinder und Jugendliche gehen bereits am Samstag beim „Zehntel“, dem Nachwuchslauf, an den Start. „Der Andrang ist geringer als im Vorjahr“, berichtete Marathon-Sprecher Reinald Achilles. Der Jubiläums-Effekt sei weg, doch im Vergleich zu 2014 seien die Anmeldungen immerhin konstant. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 11.500 Finishern. Die Marathonis starten in der Karolinenstraße auf St. Pauli in die Einzel- oder Staffel-Konkurrenz. Eine blaue Linie markiert den direkten Weg auf der Route rund um die Elbmetropole. Der Hamburger Frühjahrsmarathon ist nach Berlin der zweitgrößte Lauf in Deutschland.

Startnummer keine HVV-Fahrkarte

Erstmals wird die Startnummer der Läufer nicht gleichzeitig als HVV-Fahrkarte gelten. Alle Teilnehmer des Marathons, die den HVV nutzen, müssen sich daher einen Fahrausweis kaufen. Darüber hinaus kommt es im Innenstadtbereich von etwa 7 bis 16.30 Uhr zu umfangreichen Straßensperrungen und dadurch auch zu Beeinträchtigungen des Busverkehrs. Zum Start-und Zielpunkt an der Hamburg-Messe gelangen die Fahrgäste am besten über die Haltestellen „Sternschanze“ (Linien U3, S21 und S31), „Dammtor“ (Linien S21, S31 und Regionalverkehr), „Messehallen“ (Linie U2) und Stephansplatz (U1). Vom frühen Morgen an fahren auf den U- und S-Bahn-Linien verlängerte Züge. Der 10-Minuten-Betrieb auf der U1 zwischen Norderstedt-Mitte und Volksdorf beginnt eine Stunde früher (gegen 6 Uhr). Darüber hinaus wird auf den U-Bahn-Linien im inneren Stadtbereich ein 5-Minuten-Takt eingerichtet. Mehr Infos unter www.haspa-marathon-hamburg.de und www.hvv.de.

Der Kurs:

Kurs Haspa-Marathon
Foto: Haspa-Marathon

Wo gibt es Sperrungen?

Welche Straßen aufgrund des Marathonlaufs am Wochenende gesperrt sind, zeigt diese Karte:

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen