Feuer : Reetdachkate in Neuendeich abgebrannt

Rund 60 Löschkräfte waren in Neuendeich im Einsatz.
Rund 60 Löschkräfte waren in Neuendeich im Einsatz.

Einsatz für die Feuerwehren Neuendeich, Uetersen und Seestermühe: Flammen haben Montagabend ein Haus am Deich zerstört.

shz.de von
01. April 2014, 10:17 Uhr

Neuendeich | Der 75-jährige Bewohner konnte sich gerade noch retten: In Neuendeich ist am Montagnachmittag eine Reetdachkate abgebrannt. Das in T-Form gebaute Haus am Deich wurde komplett zerstört.

Kurz vor 16 Uhr wurde die Feuerwehr wegen Rauchentwicklung alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, waren erste offene Flammen am Dach dichtbar. 60 Feuerwehrleute aus Neuendeich, Uetersen und Seestermühe konnten trotz eines massiven Außenangriffs nicht verhindern, dass das Gebäude niederbrannte. Der Bewohner wurde vorsorglich im Rettungswagen untersucht. Er hat bei eigenen Löschversuchen eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Der Einsatz dauerte bis in die Nacht. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. „Die Untersuchungen am Schadensort gestalten sich schwierig, weil das Gebäude einsturzgefährdet ist und damit nicht alle Bereiche zugänglich sind“, teilt Polizeisprecherin Sandra Mohr mit. Die Schadenshöhe wird auf 300.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen