Stich-Attacke : Mann in Uetersen mit Messer schwer verletzt

In Uetersen ist ein Nachbarschaftsstreit eskaliert.
In Uetersen ist ein Nachbarschaftsstreit eskaliert.

Ein Streit unter Nachbarn endet blutig: Ein 40 Jahre alter Mann wird am frühen Donnerstagmorgen niedergestochen.

shz.de von
09. Mai 2014, 16:26 Uhr

Uetersen | Ein 52 Jahre alter Mann steht im Verdacht, seinen Nachbarn in Uetersen am Donnerstagmorgen niedergestochen zu haben. Das 40-jährige Opfer wurde kurz nach 3 Uhr schwer verletzt. Die Kriminalpolizei Pinneberg ermittelt.

In einer Wohnanlage im Tornesch Weg waren die Männer über nächtliche Lautstärke in Streit geraten. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei eskalierte das Wortgefecht. Mit einem Messer soll der 52-Jährige auf seinen Kontrahenten losgegangen und ihn schwer verletzt haben. Nach intensivmedizinischer Behandlung im Krankenhaus ist sein Zustand laut Polizei inzwischen stabil.

Beamte haben den Tatverdächtigen am Tatort festgenommen – mit mehr als zwei Promille Atemalkohol. Wegen fehlender Haftgründe kam er nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert