Mysteriöses Geräusch : In Pinneberg knallt’s - und keiner weiß, warum

Gehörschutz ist für die Pinneberger auch keine Lösung.
Foto:
Gehörschutz ist für die Pinneberger auch keine Lösung.

Ein Knall dröhnt durch Pinneberg, Fenster klirren, Möbel vibrieren - und das jede Nacht: Die Pinneberger sind verstört. Fest steht zumindest: Gleisarbeiten sind nicht die Ursache für den Lärm.

shz.de von
19. September 2013, 00:34 Uhr

Ein rätselhaftes Geräusch versetzt Pinneberg in Aufregung. Nacht für Nacht wird die Kreisstadt von einem ohrenbetäubenden Knall erschüttert. Auch in der Nacht zu gestern donnerte es gegen 1.30 Uhr. Polizei und Ordnungsamt bekommen Anfragen besorgter Menschen. Einleuchtende Erklärungen haben die Behörden nicht. In sozialen Netzwerken wird derweil wild spekuliert. Die Rede ist von klirrenden Fenstern, von vibrierenden Möbeln. Das ominöse Geräusch, das vor allem in der Nähe der Bahnschienen wahrgenommen wird, erinnere an Detonationen.

Dass derzeit laufende Gleisarbeiten Ursache des Geräuschs sind, kann Bahn-Pressesprecherin Sabine Brunckhorst nicht bestätigen. Zwar werde auch nachts an den Gleisen gearbeitet, allerdings sei ihr nichts von entstehendem Lärm bekannt. „Für uns ist das Phänomen nicht erklärbar.“ Auch die Erklärung, dass Vögel bei der Kollision mit Hochspannungsleitungen lautstark explodieren, klingt für Brunckhorst nicht schlüssig. Im Ordnungsamt hält man es nicht für ausgeschlossen, dass Feuerwerkskörper Ursache des Lärms sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen