zur Navigation springen

Pinneberg : Betrunken in den Gegenverkehr

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Mit einem Kind auf der Rückbank fährt ein 64-Jähriger alkoholisiert Auto. Es kracht. Einen zweiten Alkoholfahrer stellt die Polizei nach dem Anruf eines Zeugen.

Pinneberg/Prisdorf | In Pinneberg hat ein betrunkener Autofahrer an der Kreuzung Elmshorner/Quickborner Straße einen Unfall verursacht. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr er am Dienstagnachmittag in den Gegenverkehr und frontal auf ein an der roten Ampel wartendes Auto auf. In beiden Wagen saßen Kinder auf der Rückbank. Es blieb aber bei Blechschäden an den Autos, die auf insgesamt 3000 Euro geschätzt werden.

Laut Polizei ergab der Atemalkoholwert des 64 Jahre alten Pinnbergers 1,58 Promille. Daraufhin wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Fahrer eingeleitet. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Blutprobe entnommen.

Nur wenige Stunden später stoppten Pinneberger Polizisten einen weiteren betrunkenen Autofahrer. Ein Anrufer teilte um 20 Uhr mit, dass ein augenscheinlich alkoholisierter Mann nach dem Einkaufen in Prisdorf in sein Auto gestiegen sein und losgefahren soll. Weil sich der Anrufer das Kennzeichen gemerkt hat, konnte die Polizei den Fahrer ermitteln. Sie besuchten ihn zu Hause und stellten 3,25 Promille Alkohol im Atem fest. Wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet ihn nun ein Strafverfahren.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mai.2014 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen