Auf Schulhof in Pinneberg : Mehrere Verletzte bei Schlägerei zwischen zwei Familien

Sie gingen mit Stöcken und Messern aufeinander los: Bis zu 40 Personen der beiden Familien waren beteiligt.

shz.de von
09. August 2018, 06:59 Uhr

Pinneberg | Bei einer Schlägerei zwischen zwei Familien in Pinneberg sind am Mittwochabend mehrere Menschen verletzt worden. An dem Streit auf dem Schulgelände der Grund- und Gemeinschaftsschule (GuGs) in der Richard-Köhn-Straße seien bis zu 40 Personen beteiligt gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag.

Einige von ihnen waren mit Messern, Schlagstöcken und Pfefferspray bewaffnet. Fünf Menschen wurden von Schlägen oder Messerstichen schwer verletzt, ein Beteiligter erlitt einen Herzinfarkt. Ein Polizeibeamter wurde von einem der Streitenden gebissen. Insgesamt sieben Menschen wurden vorläufig festgenommen.

Die Polizei war von 19 bis 22 Uhr im Einsatz, um die zwei in Streit geratenen Familien zu trennen. Verstärkung aus Hamburg und drei Hundeführer halfen den Beamten vor Ort, die Lage in den Griff zu bekommen. Insgesamt waren 24 Streifenwagen im Einsatz. Warum die Schlägerei ausbrach, war zunächst unklar. Die Kripo hat die Übermittlungen übernommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert