zur Navigation springen

Pinneberg : Mehrere Festnahmen nach ominösem Knall

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Seit Frühjahr waren in Pinneberg immer wieder rätselhafte Knallgeräusche zu hören - einige Fälle konnte das LKA nun aufklären.

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2013 | 14:25 Uhr

Seit Frühjahr rätselte Pinneberg um laute, meist nächtliche Knallgeräusche, die die Anwohner aufschrecken ließen. Zunächst konnte sich niemand die Geräusche erklären. Jetzt sind die Sprengstoffermittler in der Aufklärung der Explosionen ein gutes Stück vorangekommen. Die Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) und der Pinneberger Polizei konnten nun die Umstände einzelner Explosionen aufklären und mehrere Verdächtige vorläufig festnehmen. Dabei handelt es sich um Männer, die mit „Polenböllern“ und anderer illegaler Pyrotechnik hantierten

Die Ermittlungen in den Fällen werden fortgesetzt. Das LKA bittet Einwohner in Pinneberg darum, weitere auffällige Beobachtungen unter der Nummer 0431-16061111, bei der Polizei in Pinneberg unter 04101-2020 oder über den Polizeiruf 110 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen