Halstenbek/Quickborn : Mehrere Einbrüche in einer Nacht

Die Polizei schließt eine Zusammenhang zwischen den einzelnen Vorfällen nicht aus.

shz.de von
02. November 2015, 17:20 Uhr

Halstenbek/Quickborn | Die Kriminalpolizei Pinneberg sucht nach Einbrechern, die in der Nacht von Freitag auf Sonnabend in mehrere Häuser in Quickborn und Halstenbek eingebrochen sind. Wie Polizeisprecherin Sandra Mohr mitteilte, werde derzeit nicht ausgeschlossen, dass es sich dabei um die selben Diebe handelt.

In Halstenbek seien Häuser im Kiefernweg und Erlenweg betroffen gewesen. In Quickborn ein Haus in der Fritz-Reuter-Straße im Stadtteil Quickborn-Heide, dort hätten gegen 1 Uhr die Hunde angeschlagen. In Halstenbek hingegen habe die Polizei dank eines Zeugen am Sonnabendmorgen das mutmaßliche Diebesgut in unmittelbarer Nähe der Häuser gefunden. Laut Mohr ist dies nicht ungewöhnlich, Diebe lagerten ihre Beute häufig zwischen. Hinweise zu den Taten sowie zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen werden an die Polizei unter Telefon 04101-2020 erbeten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert