Aus dem Pinneberger Kreistag : Mehr Personal für das Gesundheitsamt: SPD-Vorschlag stößt auf Kritik

Studioline2.jpg von 23. Oktober 2020, 15:15 Uhr

Die Politiker des Kreistags diskutieren über die Lage im Gesundheitsamt. Die Linke will unterdessen die Soldaten, die das Amt unterstützen, aus der Verwaltung abziehen. Dafür gab es Buh-Rufe.

Kreis Pinneberg | Als die SPD-Kreistagsfraktion das Thema „Pakt für den öffentlichen Gesundheitsdienst“ für die Aktuelle Stunde im Kreistag vorschlug, war den Mitgliedern nicht bewusst, dass die Corona-Infektionszahlen im Kreis Pinneberg so schnell steigen würden. Sie wollten den Blick auf die Zeit nach der Pandemie richten und den kommunalen Gesundheitsdienst grundsätz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen