zur Navigation springen

Pinneberg : Mega-Zumba-Fete in der Rübekamphalle

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Vom 15. bis zum 17. Januar steht in der Rübekamphalle alles im Zeichen der Trendsportart. Dabei wollen Szene-Stars die Besucher begeistern.

Pinneberg | So etwas gab es in Pinneberg noch nie: Vom Freitag, 15. Januar, bis zum Sonntag, 17. Januar 2016 steigt in der Rübekamphalle die größte Zumba-Party, die die Kreisstadt je erlebt hat. Organisiert wird das Mega-Event von Sandra Kretzing, die den schweißtreibenden Sport seit Jahren selbst praktiziert.

„Zumba. Das ist eine Verbindung aus Fitness und Tanzen“, erklärt Kretzing. „Erfunden“ wurde die Mischung zu Beginn dieses Jahrtausends in Kolumbien. Dort soll, so jedenfalls die Legende, ein Tanzlehrer und Choreograf namens Alberto Perez bei einem von ihm geleiteten Aerobic-Kursus die Musikkassette vergessen haben. Die einzige, die er fand, enthielt traditionelle lateinamerikanische Klänge, Salsa und Merengue – er und seine Kursusteilnehmer waren deshalb gezwungen, zu improvisieren.

Stand heute handelt es sich bei Zumba um eine eingetragene Marke – nach offiziellen Angaben nehmen weltweit 14 Millionen Menschen an Zumba-Kursen teil. In Pinneberg sind es laut Heidi Hammerschmitt-Klatt vom VfL Pinneberg, in dessen Räumen am Fahltskamp 74 regelmäßig derartige Veranstaltungen stattfinden, etwa 380 – fast ausschließlich Frauen – die sich auf 15 Kurse verteilen. „Es ist der optimale Sport, um Herz und Kreislauf zu stärken und auch, um Gewicht zu verlieren“, so Kretzing.

Die Zumba-Fete Mitte Januar startet am Freitagabend mit einer „Back to the 90’s“-Party von 20 bis 21.30 Uhr. Einen Tag später gibt es die Hauptveranstaltung – die so genannte „ZES“Party von 19 bis 22.30 Uhr. Die Abkürzung steht für „Zumba Education Specialist“ – so heißen die Ausbilder der Trainer, die teils länderübergreifende Prominenz genießen. Einige Stars der Szene, wie Monika Lejman aus Schweden oder die Spanierin Marta Formoso, werden auf der Bühne der Rübekamphalle die Schritte und Tanzbewegungen vorgeben, die die Besucher im Anschluss nachmachen sollen.Das dritte Event mit dem Titel „Slavic Heart“ am Sonntag, 11 bis 13  Uhr, richtet sich hingegen ausschließlich an Zumba-Trainer. Zu solchen können sich Fans der Sportart am Freitag, 15. Januar, in einem Intensivkursus beim VfL Pinneberg in der Zeit von 9 bis 17  Uhr ausbilden lassen.

Die Tickets für die Freitags-Party kosten 18 Euro, für die Party am Sonnabend sind 35  Euro fällig. Sie können per E-Mail unter party@sandra-kretzing erworben werden. An der Abendkasse ist der Erwerb ebenfalls möglich – die Eintrittskarten kosten dann allerdings jeweils fünf Euro mehr.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen