Anstoss - Die HSV-Kolumne : Mannschaft mit Zukunft

Unglaublich, aber wahr: Kolumnist Oliver Carstens hat nach dem Spiel der Rothosen gegen Wolfsburg nichts zu meckern.

Avatar_shz von
30. November 2013, 20:01 Uhr

Es mutet schon fast so an, als würden beim Hamburger SV ganz andere Spieler auf dem Platz stehen, als es noch vor Wochen der Fall war. Die Mannschaft von Trainer Bert van Marwijk spielte auch in Wolfsburg leidenschaftlich und kämpfte um jeden Ball, trotz mancher spielerischer Mängel besonders in der ersten Halbzeit.

Kaum noch etwas ist zu sehen von der Behäbigkeit und dem teilweise umständlichen und unkooridinierten Spiel, das die Hansestädter unter van Marwijks Vorgänger Thorsten Fink auf dem Platz angeboten haben. Der Niederländer hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, aus einem verunsicherten Team eine Einheit zu machen.

Noch dazu hat diese junge HSV-Mannschaft endlich einmal Perspektive. Selbst wenn Pierre-Michel Lasogga nach dieser Saison den Volkspark wieder verlassen muss, kann der HSV auf ein junges Team setzen, das mit Hakan Calhanoglu, Maximilian Beister, Jonathan Tah sowie Rafael van der Vaart als Kopf der Mannschaft, nur sukzessive verstärkt werden muss.

So hatte der Trainerwechsel von Fink zu van Marwijk nicht nur den kurzfristigen Erfolg, sondern bietet den Verantwortlichen auch die Möglichkeit, bei aller finanziellen Zwängen, ein Team mit Zukunft aufzubauen. Das sollte angesichts der entbrannten Strukturdebatte nicht vergessen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen