Mädchen außer Lebensgefahr

shz.de von
15. Mai 2014, 19:31 Uhr

Gute Nachricht: Das am Mittwoch bei einem Unfall verletzte Mädchen ist außer Lebensgefahr. Das teilte die Polizei gestern mit. Wie berichtet, war die Zehnjährige am späten Nachmittag beim Überqueren der Landstraße zwischen Elmshorn und Horst mit ihrem Rad von einem Auto erfasst worden. Dabei zog sich die Schülerin aus Elmshorn lebensgefährliche Verletzungen zu. Zum Glück trug sie einen Helm. Ein Rettungshubschrauber hatte sie in ein Krankenhaus geflogen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Bisher gibt es keine Hinweise, dass der Autofahrer zu schnell gefahren ist.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen