Kreis Pinneberg in Kürze : +++Lokführerstreik wirkt sich im Norden aus+++Bürger verbrauchen mehr Wasser+++Hafenfest in Elmshorn wird abgesagt+++

Menschenleer sind am morgen einige Bahnsteige im Hamburger Hauptbahnhof.

Menschenleer sind am morgen einige Bahnsteige im Hamburger Hauptbahnhof.

Unfälle, Feuer, Politik, Veranstaltungen, Vereinsleben und Nachrichten im Kreis Pinneberg – hier fasst shz.de zusammen, was am 12. August wichtig ist.

Avatar_shz von
12. August 2021, 04:30 Uhr

Kreis Pinneberg | Kreis Pinneberg/Hamburg/Kiel Die Auswirkungen des bundesweiten Lokführerstreiks auf den Nahverkehr im Kreis Pinneberg halten sich bislang in Grenzen. Das haben erste Beobachtungen unserer Zeitung auf den Bahnhöfen im Kreis Pinneberg ergeben. Züge auf der RE-Linie 70 zwischen Altona und Kiel mit Halt in Elmshorn verkehren nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) derzeit im Zweistundentakt. Grundsätzlich werde empfohlen, sich vor Antritt der Fahrt rechtzeitig im Internet unter bahn.de zu informieren. „Es ist relativ ruhig“, sagte ein DB-Sprecher. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kreis Pinneberg Während der Corona-Pandemie sind die Menschen öfter zuhause, sie kochen, waschen und putzen häufiger und nutzen mehr das Trinkwasser aus dem eigenen Wasserhahn. Das spiegelt sich auch im Wasserverbrauch im Kreis Pinneberg wieder: Die Barmstedter etwa haben 2020 568.446 Kubikmeter Wasser verbraucht – und damit mehr als sieben Prozent mehr als im Vorjahr.

Barmstedt Morgen öffnet der Stoppelmarkt seine Pforten, schon heute (12. August) wird der Marktplatz zur Musical-Bühne. Auf dem Programm steht das Musical „Servus Peter“, eine Hommage an Peter Alexander und Kult-Stars wie Caterina Valente und Heinz Erhardt. „Es gibt noch Restkarten, die wir heute von 16 bis 18 Uhr direkt am Markt verkaufen werden“, sagt Organisator Günter Sattler. Tickets kosten 26,50 Euro (Kategorie I) beziehungsweise 22,50 Euro (Kategorie II).

Pinneberg „Endlich dürfen wir wieder alles machen“, sagt Alireza Zare, Leiter der Musikschule Pinneberg. Instrumental- und Gesangsunterricht ist innerhalb geschlossener Räume bei Einhaltung der Mindestanforderungen an die Hygiene gestattet. Auch Gruppenunterricht ist  bei Einhaltung von  anderthalb Metern Abstand gestattet. Während des Unterrichts darf die Mund-Nasen-Bedeckung bei Einhaltung der Abstandsregeln abgenommen werden. Mehr dazu lesen Siehier.

Schenefeld Die Stadt Schenefeld möchte die Baumschutzsatzung überarbeiten, da sich die Rechtsgrundlage verändert hat. Mit dem Thema wird sich der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt am Donnerstag, 12. August, beschäftigen. Die Sitzung findet im Ratssaal von 19 Uhr an statt. Die erste Baumschutzsatzung für die Stadt Schenefeld wurde von der Ratsversammlung 1987 beschlossen.

Kreis Pinneberg Im Kreis Pinneberg sind seit Beginn der Corona-Pandemie die meisten Infektionen in Schleswig-Holstein registriert worden. Wie die Landesmeldestelle am Mittwoch, 11. August, mitteilte, haben sich bislang 11.148 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um 28 angestiegen. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, die das Infektionsgeschehen regional vergleichbar machen soll, lag damit im Kreis Pinneberg bei 66,4. Mehr dazu lesen Sie hier.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Elmshorn Das Hafenfest in Elmshorn ist abgesagt worden. Noch vor wenigen Tagen war Volker Hatje, Vorsitzender des Verkehrs- und Bürgervereins und Bürgermeister der Stadt Elmshorn, optimistisch – obwohl die Corona-Zahlen immer weiter nach oben gingen. „Wir können nicht immer alles absagen. Vielleicht gibt es eine Chance, diese Veranstaltung durchzuführen.“ Über Konzepte und den Verkauf der Eintrittskarten war hinter den Kulissen schon diskutiert worden. Vom 27. bis 29. August sollte am Hafen gefeiert werden. Mehr dazu  lesen Sie hier.

Uetersen Coronakrise hin oder her: Die Sommerkonzerte in der Klosterscheune Uetersen gehen am Sonntag, 22. August, weiter. Nach den beiden ersten Sommerkonzerten in der Gräfin-von-Bredow-Scheune inmitten des Klosters freuen sich die Klosterfreunde, dass dem Publikum mit dem Trio Flautinuo ein weiterer kultureller Leckerbissen geboten werden kann.

Wedel Es ist ein Bekenntnis zum Standort Wedel, das mit knapp 50 Metern zugleich das höchste Gebäude der Stadt wäre: Das Pharma-Unternehmen Medac plant gleich nebenan bei seinem Hauptsitz in der Wedeler Theaterstraße den Neubau eines Verwaltungsgebäudes mit 424 Arbeitsplätzen. Standort: der Theaterparkplatz. Dimensionen: zwölf Stockwerke bei einer Grundfläche von 800 Quadratmetern, dazu nochmal viereinhalb unterirdische Geschosse für eine Tiefgarage. Zeitachse: so schnell wie möglich.

Quickborn Der Zufluchtsort vieler Kinder, manchmal auch ganzer Familien, liegt etwas abseits der Kieler Straße im Hinterhof. Ein Versteck im besten Sinne des Wortes. Dass es diesen wichtigen Ort gibt, ist Maike Möller zu verdanken. Vor einem Jahr – im August 2020 – hat sie ihr Unternehmen gegründet und ihm den Namen „menschen.Kinder“ gegeben. Menschen klein geschrieben, Kinder groß. Damit macht der Name sichtbar, um wen sich hier alles dreht. Möller bietet als Ansprechpartnerin der Jugendämter ambulante Familienhilfe und Schulbegleitung an. Mehr dazu lesen Sie hier.

Hamburg Laut Hamburger Tierschutzverein streunen etwa 10.000 herrenlose Katzen durch die Straßen der Hansestadt – und die Zahl steigt weiter an. Bürgerschaftsabgeordnete von SPD und Grünen fordern den Senat nun auf, die Population der Tiere zu begrenzen. Denn viele der Straßenkatzen sind in keinem guten Zustand. Mehr dazu lesen Sie hier.

Lokalsport Mit dem Flieger aus Tokio kommend landete Leon Rohde am Montag (9. August) in Frankfurt am Main, wo er am Römer an einem offiziellen Empfang für die deutschen Olympioniken teilnahm. Am Abend flog der 26-Jährige weiter nach Hamburg, wo er am Flughafen Fuhlsbüttel von seiner Freundin abgeholt wurde. Anschließend nahm sich der Bahnradsportler, der in Wedel aufwuchs und inzwischen in Hamburg lebt, Zeit für ein Interview. Mehr dazu lesen Sie hier.

Der A. Beig-Verlag fasst an dieser Stelle jeden Morgen die wichtigsten Meldungen seiner sieben Tageszeitungen im Kreis Pinneberg zusammaen. Jeden Morgen erfahren Sie hier in Kürze, worüber gesprochen wird. Pinneberger TageblattQuickborner TageblattSchenefelder TageblattWedel-Schulauer TageblattBarmstedter ZeitungUetersener Nachrichten und Elmshorner Nachrichten erscheinen mit Hintergründen montags bis samstags. Zusätzlich erscheinen die kostenlosen Wochenzeitungen tip – Tageblatt am WochenendeUeNa-tip sowie der Der Mittwoch.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen