Streit um beschädigte Hecke eskaliert : Lkw-Fahrer verprügelt 78-jährigen Rellinger

Der Lkw-Fahrer schlug dem Rellinger laut Polizei unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

shz.de von
10. Januar 2018, 10:34 Uhr

Rellingen | Ein 78-jähriger Rellinger bemerkte am Montag gegen 11.15 Uhr, dass ein Lkw-Fahrer beim Rangieren die Hecke seines Hauses im Grünen Weg beschädigt hatte. Als der Rentner den Fahrer zur Rede stellte, eskalierte der Streit. Das wurde jetzt bekannt. Der Lkw-Fahrer schlug dem Rellinger laut Polizei unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der ging zu Boden. Nach Informationen von shz.de war das Oberkiefer-Gebiss im Mund gebrochen und die Implantate im Unterkiefer hatten sich in die Unterlippe gebohrt. Der mutmaßliche Schläger wandte sich ab und verschwand in einem angrenzenden Getränkemarkt.

Die Frau des Opfers hatte die Tat beobachtet und die Polizei verständigt. „Wir haben eine Anzeige wegen Körperverletzung gefertigt und ein Strafverfahren eingeleitet“, sagte Nico Möller, Pressesprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Der 46-jährige Lkw-Fahrer aus dem Kreis Segeberg schwieg gegenüber der Polizei zum Tathergang. Der 78-Jährige wurde mit dem Krankenwagen in die Uniklinik Eppendorf gebracht. Dort wurden sein Kiefer behandelt und eine Platzwunde getackert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert