Lions: Golfen für den guten Zweck

von
17. Juni 2018, 14:26 Uhr

Die Hand schützend über die Augen gehalten folgt der Blick dem Flug des Golfballs. Kaum ist der Ball auf der Erde gelandet ein zufriedenes Kopfnicken. Eine Szene, die es Wochenende häufig zu sehen gab auf der Golfanlage Gut Wulfsmühle. Dort richtete der Pinneberger Lions Club sein 23. Benefizturnier aus.

88 Teilnehmer spielten den gesamten Sonnabendnachmittag für einen guten Zweck. Im Jubiläumsjahr – der Pinneberger Lions Club feiert im Dezember den 50. Geburtstag – wird ein Förderwettbewerb ins Leben gerufen. Eine Jury aus Mitgliedern des Clubs wählen aus allen eingegangenen Bewerbungen für soziale Projekte den Sieger aus, der eine Fördersumme von bis zu 8000 Euro erhält. Das Gewinner-Projekt wird auf der Geburtstagsfeier im Dezember vorgestellt.

Lion Frank Diers eröffnete als Turnierleiter den Spieltag bei bestem Wetter. Damit die Golfer nicht zu sehr ins Schwitzen gerieten, fuhr ein „Champagner-Mobil“ durch den Golfpark und versorgte die Teilnehmer mit kühlem Getränk und Obst. „Das Turnier wurde seit gut einem halben Jahr geplant“, erzählt Diers.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen