zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

23. August 2017 | 14:04 Uhr

Rellingen : Linienbus landet in Vorgarten

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Ein Linienbus ist am Dienstag in Rellingen in einem Vorgarten gelandet. Der Busfahrer hatte womöglich einen Schwächeanfall erlitten, die Fahrgäste blieben unverletzt.

Rellingen | Am heutigen Dienstag, gegen 10.20 Uhr, ist ein VHH - Linienbus der Linie 185 im Halstenbeker Weg/Ecke Mühlenstraße in Rellingen (Kreis Pinneberg) in einen Vorgarten gefahren. Der Busfahrer hatte womöglich einen Schwächeanfall erlitten und dadurch die Kontrolle über das Fahrtzeug verloren.

Nur schwer konnte der Bus wieder aus dem Vorgarten gezogen werden. (Foto: PT)
Nur schwer konnte der Bus wieder aus dem Vorgarten gezogen werden. (Foto: PT)
 

Der Busfahrer lenkte den Bus kurz zuvor noch an einen Haltestopp und fuhr danach wieder an. Er war nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen dann aber -offenbar unkontrolliert- bei Rot in den Kreuzungsbereich und dort nach links auf ein Eckgrundstück gefahren. Der Bus stand mit seiner gesamten Länge auf dem Grundstück. Die Fahrgäste blieben unverletzt. Der Busfahrer, 25 Jahre alt, kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Er gilt als leicht verletzt.

Es waren acht Fahrgäste an Bord, alle sind unverletzt. An dem Bus entstand ein Frontschaden. Der Schaden wird auf 10 Tausend Euro geschätzt. Zudem ist ein Ampelschaltkasten zerstört worden, der Bus überfuhr diesen. Dadurch war die Ampel an der Kreuzung außer Betrieb gesetzt. Auf dem Grundstück entstand Flurschaden. Es kam später, noch während der Unfallaufnahme, zu einem weiteren Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw wegen einer Vorfahrtsverletzung an der Kreuzung. Niemand wurde verletzt.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Mär.2015 | 13:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert