Lebenslust siegt über Krebs

Die Schauspieler des Forum Theaters befinden sich im Endspurt für die Premiere von „Heute bin ich blond“.
1 von 3
Die Schauspieler des Forum Theaters befinden sich im Endspurt für die Premiere von „Heute bin ich blond“.

Forum Theater feiert Premiere von „Heute bin ich blond“ am Sonnabend, 25. August, im Pinneberger Rathaus

shz.de von
15. August 2018, 16:00 Uhr

„Es ist Samstag und alles ist anders. Ich war heute morgen nicht auf dem Markt. Ich war nicht bei Tonys einen Kaffee trinken. Ich bereite mich nicht auf mein Gender-Studies-Praktikum vor.“ Mit diesem Tagebucheintrag schildert Sophie (Jana Engel) die Veränderung in ihrem Leben nach ihrer Krebsdiagnose. Das Forum Theater bringt am Sonnabend, 25. August, das Stück „Heute bin ich blond“ auf die Bühne. Die Aufführung beginnt um 19.30 Uhr im Ratssitzungssaal.

„Das Schauspiel ist vor allem für den Zuschauer interessant, weil es ein Tabuthema aufgreift“, sagt Regisseur Björn Oberhössel. Das lebensbejahende Stück von John von Düffel entfalte sich auf hochgradig spannende Weise und verlange den acht Schauspielern viel ab. Es basiert auf der wahren Geschichte der an einem sehr aggressiven Weichteilkrebs erkrankten Sophie van der Stap. Sie hielt im Tagebuch fest, wie sich ihr Leben mit dem Krebs veränderte. Mit den Proben für die Aufführung begann das 20-köpfige Team Ende März. Oberhössels Co-Regisseurin ist Kristina Sommer. Das eingespielte Team inszenierte bereits vor zwei Jahren das Stück „Der eingebildete Kranke“ von Molière.

„Ich freue mich auf die Aufführung“, sagt Oberhössel. Er probe mit einer richtig guten Mannschaft. Jana Engel, die zurzeit eine Ausbildung zur Musical-Darstellerin an der Norddeutschen Musical-Akademie in Pinneberg macht, und Stefanie Rippl stehen erstmals als Schauspielerinnen für das Forum Theater auf der Bühne.

Zur Handlung des Stücks: Die lebenslustige Sophie erfährt im Alter von 23 Jahren von ihrer Krebserkrankung. Doch sie wehrt sich vehement dagegen, dass die Krankheit sie regiert. Sophie führt ihr Leben, als wäre sie gesund – inklusive Partys, Flirten und Sex. Mithilfe von Perücken schlüpft die junge Frau in neue Identitäten. Ihre beste Freundin Annabel (Hannah Langhein) und der in sie verliebte Fotograf Martin (Jan Lübeck) helfen ihr in besonderem Maße, neuen Lebensmut zu finden. Das Stück lebt auch von den starken Charakteren und Beziehungskonstellationen. Vielschichtige Persönlichkeiten sind beispielsweise der singende, einfühlsame Pfleger Bastian (Jan Rzepucha) und der sich zumeist schroff und unsentimental gebende Arzt Dr. Leonhard (Reinhard Matthies). Die Lebensgeschichte von Sophie van der Stap gibt es nicht nur als Theaterstück, sondern auch als Bestseller, Reportage und Film.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen