zur Navigation springen

Charity-Aktion : „Laufend helfen“ im Himmelmoor

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Der Lions Club veranstaltet den siebten Charity-Lauf durch die Natur. Die Startgelder des Volkslaufs kommen sozialen Projekten zugute.

Quickborn | Es ist bereits die siebte Auflage – und erfreut sich wachsender Beliebtheit: Unter dem Motto „laufend helfen“ richtet der Lions Club Quickborn am Sonntag, 30. August, erneut den Himmelmoorlauf aus.

„Als wir den Lauf ins Leben gerufen haben, waren 150 Teilnehmer dabei“, erinnert sich Hans-Jürgen Mest von den Lions. Inzwischen hat sich die Teilnehmerzahl verdoppelt. Die steigenden Läuferzahlen führt Mest auf das reizvolle Gelände zurück. „Läufe über Asphalt haben häufig eher einen Rückgang der Anmeldungen zu verzeichnen“, sagt er. Beim Himmelmoorlauf gebe es nicht nur viel zu sehen – die Strecke auf den Waldwegen sei durch den weichen Torfuntergrund auch besonders gelenkschonend.

Noch bis zum 17. August können sich Teilnehmer online für den Lauf anmelden. „Wir haben eine begrenzte Teilnehmerzahl“, so Mest. Denn ein großer Volkslauf will gut organisiert werden. „In den vergangenen Jahren haben wir für Besucher auch den Kaffee- und Kuchenverkauf etabliert“, so der Lions-Sprecher. Denn Zuschauen ist erlaubt – und viele Besucher wollen ihre Läufer auf der Zielgeraden anfeuern. Gelaufen wird auf 9,1 und 4,1 Kilometern. Wer lieber einen Gang langsamer machen möchte, kann sich in der Disziplin Walking versuchen –  ebenfalls auf der 4,1 Kilometer langen Strecke .

So groß die Auswahl ist: Jeder, der teilnimmt, unterstützt mit seinem Startgeld von zehn Euro soziale Projekte. „Dieses Jahr konzentrieren wir uns wieder mehr auf Quickborn“, so Mest. Zwar sei in den vergangenen Jahren häufig ein Lauf einem besonderen Projekt gewidmet worden – beispielsweise den Flutopfern von Haiti – doch auch die örtlichen Projekte brauchen kontinuierliche Unterstützung. „Das sind das Elternlotsen-Projekt und die Musikschule, um nur ein paar zu nennen“, so Mest. Fest steht: Die Startgelder dienen komplett dem guten Zweck, denn der Himmelmoorlauf wird, wie schon in den vergangenen Jahren, von Sponsoren unterstützt. Wer wegen der Urlaubs- und Ferienzeit die Anmeldefrist verpasst hat, braucht nicht verzagen. „Kurzentschlossene können sich am Tag des Himmelmoorlaufs bis 15 Minuten vor Start nachmelden“, so Mest. In diesem Fall wird lediglich ein höheres Startgeld von 15 Euro fällig

Anmeldung: Bis 17. August ist eine Anmeldung per Online-Formular auf www.stgk.de möglich. Nachmeldungen am 30. August bis 15 Minuten vor Start.
Ablauf: Start ist am 30. August um 10 Uhr (Hauptlauf über 9,1 Kilometer). Start und Ziel ist das Torfwerk im Himmelmoor. Um 10.10 Uhr starten die Teilnehmer der Kurzstrecke über 4,1 Kilometer. In der Disziplin Walking/Nordic Walking (4,1 Kilometer) ertönt der Startschuss um 10.30 Uhr. Weitere Informationen auf www.lionsquickborn.de.
zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2015 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen