Vollsperrung : L105: Drei Monate lang Baustelle

pinneberg_holm

Die Wedeler Chaussee (L105) wird zwischen Pinneberg und Appen erneuert. Bus 594 fällt aus.

von
06. April 2018, 16:00 Uhr

Vollsperrung der Wedeler Chaussee (Landesstraße 105): Bus- und Autofahrer, die zwischen Pinneberg und Appen-Etz unterwegs sind, brauchen ab Montag, 23. April, starke Nerven. Von Wedel kommend wurde die L 105 bereits saniert (siehe Infokasten). Nun folgen in mehreren Bauabschnitten die Fahrbahn und die Radwege vom Kreisel beim Pinneberger Rosenfeld bis zum Kreisel in Appen-Etz: Eine Streckenlänge von 2,7 Kilometern, für die das Land Schleswig-Holstein 1,5 Millionen Euro in die Hand nimmt.

Für die Baumaßnahme verantwortlich ist der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV SH). „Die einzelnen Bauabschnitte werden nacheinander unter Vollsperrung für den Durchgangsverkehr bearbeitet“, heißt es in einer Pressemitteilung. Dies sei nötig aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität. „Der LBV SH ist dabei bemüht, die Zu- und Abfahrt zu den Grundstücken der Anlieger möglichst lange zu ermöglichen“, verspricht aber Kai-Uwe Schacht, zuständiger Niederlassungsleiter des LBV in Itzehoe.

Die Bauabschnitte und Umleitungen

  • Die Arbeiten starten am 23. April am Kreisel in Pinneberg. Weitere Ausfahrten – etwa zum Westring oder zur LSE Richtung Schenefeld – sind nicht von der Baustelle betroffen. Bis zum 3. Mai werden an der Wedeler Chaussee bis zur Kreuzung Appener Straße/Rollbarg die Radwege erneuert. Umgeleitet wird von Pinneberg kommend über den Westring und die Mühlenstraße nach Appen, weiter nach Moorrege und über die Pinneberger Chaussee zurück auf die Wedeler Chaussee. Wer nach Appen-Etz möchte, kommt über die Uetersener Straße und den Lehmweg in Holm dorthin.
  • Vom 3. bis zum 18. Mai folgt die Erneuerung der Fahrbahn vom Pinneberger Kreisel bis zur Einmündung Fehrenkamp. In dieser Zeit ist die Umleitung kürzer: Dann können Autofahrer in Appen über den Schäferhofweg und die Appener Straße direkt auf die Wedeler Chaussee zurück fahren.
  • Vom 30. Mai bis zum 3. Juli sind Fahrbahn und Radewege gleichzeitig dran: Von der Kreuzung Appener Straße bis zum Kreisverkehr in Appen-Etz wird die Strecke gesperrt. Während die Radwege neu gemacht werden, werden Fußgänger und Radfahrer sicher über die Fahrbahn umgeleitet. Autos fahren wieder über Appen und Holm.
  • Der letzte Bauabschnitt folgt vom 3. bis zum 16. Juli: Dann wird die Fahrbahn im Etzer Kreisverkehr erneuert. Umgeleitet werden Autofahrer wie bisher nach Holm, von dort jedoch über die Hauptstraße/Wedeler Straße/Holmer Straße nach Wedel. Richtung Appen-Etz geht es über die Roland Straße und die Pinneberger Straße.

Alle Umleitungen werden ausgeschildert. Eine Übersicht gibt es auch auf der Homepage der Stadt Pinneberg unter der Rubrik „Baustellen“.

Ausfall auf der Buslinie 594

Zwischen Pinneberg und Wedel gibt es in dieser Zeit keine Busverbindung. Das teilt der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) mit. Betroffen ist von der Sperrung die Linie 594, die von Wedel über Appen-Etz und Pinneberg nach Quickborn fährt. Diese Haltestellen entfallen:

  • Pinneberg: Rübekamp, Hochbrücke, Mühlenstraße, Saarlandstraße (Mitte), Heinrich-Christiansen-Straße, Breslauer Straße, Blauer Kamp, Mittelkamp und Wedler Weg (Süd)
  • Appen-Etz: Rollbarg, Denkmal und Kiesgrube
  • Holm: Kessy, Lehmweg 72 und Eschenweg

Von Wedel aus kommend endet die Linie 594 an der Haltestelle Holm Schulstraße, von Quickborn aus am Pinneberger Bahnhof. Der HVV bittet, innerhalb von Pinneberg auf die Linie 285 umzusteigen. Menschen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Pinneberg nach Wedel wollen, werden gebeten, auf die S- und Regionalbahnen über Altona auszuweichen.

Was die Vollsperrung für den Schulbus zur Etzer Heidewegschule bedeutet, ist unterdessen noch nicht bekannt. Vom Team Schulverwaltung und Kultur des Kreises Pinneberg, der Träger der Schülerbeförderung ist, heißt es, dass darüber nach Ende der Osterferien beraten werden müsse. Die Busfahrer würden ihre Routen selbst planen und dabei auch über die Wedeler Chaussee fahren. Die Schüler werden aus mehreren Gebieten eingesammelt, unter anderem auch aus Wedel und Schenefeld.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen