L 105 für den Verkehr freigegeben

Feierlich eröffneten Landtagsabgeordenter Kai Vogel (SPD), Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD), Holms Bürgermeister Walter Rißler (CDU) und Kreispräsident Burkhard Tiemann (CDU) die sanierte Landesstraße.
Feierlich eröffneten Landtagsabgeordenter Kai Vogel (SPD), Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD), Holms Bürgermeister Walter Rißler (CDU) und Kreispräsident Burkhard Tiemann (CDU) die sanierte Landesstraße.

Sanierung des Teilstücks der Landesstraße kostet etwa 4,4 Millionen Euro

von
28. Juni 2014, 11:27 Uhr

Nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit, damit vier Monate schneller als ursprünglich geplant, wurde gestern der Abschnitt der Landesstraße 105 zwischen Wedel und dem Holmer Kreisel wieder für den Verkehr freigegeben. Die Straße wurde auf einer Länge von viereinhalb Kilometern grundsaniert und von 5,80 Meter auf 6,50 Meter verbreitert. Hierzu mussten unter der Erde Versorgungsleitungen verlegt werden.

Etwa 4,4 Millionen Euro kostete die Sanierung. „Die Fahrbahn war nicht nur marode, sondern für die hohen Verkehrsmengen von durchschnittlich 8000 Fahrzeugen pro Tag auch zu schmal“, sagte Landesverkehrsminister Reinhard Meyer (SPD). Ursprünglich waren für die Arbeiten 16 Monate Bauzeit geplant, bereits im Mai informierte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV), dass die Bauarbeiten schneller als geplant verliefen. Gründe hierfür seien der milde Winter und ein neues Verfahren beim Auftragen der Asphaltschichten, so Kai-Uwe Schacht, Leiter der zuständigen Niederlassung Itzehoe des LBV.

„Bei diesem noch nicht so alten Verfahren werden die letzten beiden Schichten in einem Arbeitsgang aufgebracht, dadurch spart man den Zweiten“, so Thomas Biermanski von der ausführenden Baufirma Johann Bunte über das sogenannte Inline-Pave-System. Außer der Erneuerung des kompletten Fahrbahnoberbaus wurde auch der Radweg entlang der L 105 saniert.

Holms Bürgermeister Walter Rißler (CDU) zeigte sich gestern erleichtert: „Die Holmer sind leidensfähig und die Bürger haben eingesehen, dass es sein muss. Aber ich hoffe, dass ab morgen die 8000 Fahrzeuge nicht mehr über Holm, sondern hier lang fahren.“ LBV-Niederlassungsleiter Schacht sagte dazu gestern: „Zu Feierabend läuft der Verkehr hier wieder beidseitig.“ Weitere Baumaßnahmen sind bereits in Planung. Noch in diesem Jahr soll mit der Sanierung der L 110 zwischen Barmstedt bis Bevern begonnen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen