zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

16. August 2017 | 22:03 Uhr

Kunterbuntes, launiges Schlagerfest

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Treffpunkt Rellingen lädt für 17. Mai zur Party / Kaufleute organisieren Live-Bands, Kinderbastel- sowie Baumeisteraktion und vieles mehr

„Über den Wolken“, „Ein bisschen Frieden“, „Er gehört zu mir, wie mein Name an der Tür“: Schlager sind Garanten für eine gelungene Party. Das wissen auch die Mitglieder des „Treffpunkts Rellingen“. Deshalb laden sie für Sonnabend, 17. Mai, zum ersten Rellinger Schlagerfest ein.

„Nach Rockfesten, und klassischen Maifesten möchten wir etwas anderes bieten“, erläutert Claas Neuhoff, Chef der Kaufleuten-Vereinigung. Wunsch der Veranstalter ist es, möglichst viele Besucher, passend zum Schlagermotto, in flippiger Garderobe zu empfangen. „Wir würden uns freuen, wenn sich alle Besucher verkleiden würden“, so Hörgeräteakustiker Per Zacho. Es handele sich um eine Feier mit ausgelassener Stimmung. Tipp: Wer noch kein Kostüm hat, kann bei Hass + Hatje vorbeischauen. Dort gibt es jede Menge Perücken, Hüte und Kostüme zur Auswahl.

Die Hauptstraße ist von 14 bis 20 Uhr gesperrt und es wird die gesamte Straße entlang und auf dem Arkadenhof Livemusik geboten. Beim Fest sollen tagsüber besonders Familien auf ihre Kosten kommen, abends dürfen Schlagerfreunde das Tanzbein schwingen. Es spielen die Bands „Die Junx“ sowie „Soundsgood“. Die „Junx“ sind bekannt für ihre gute Laune verbreitenden Schlagerklassiker. „Soundsgood“ steht für fetzige, bei allen Generationen beliebte Musik. „Es wird aber auch einen Überraschungsgast geben, der zum Schlagerfest passt“, verrät Neuhoff. „Auf den Putz hauen“ wollen die Treffpunkt-Mitglieder bis 22 Uhr. „Die Musikgruppen werden das Publikum zum Kochen bringen“, verspricht der Vorsitzende.

Ein abwechslungsreiches Programm erwartet jüngere Besucher auf einer Kinderspiel-Meile am Rathausplatz mit Spielgeräten wie Kletterberg, Kinderparcours und Hüpfburg, wo sich die Kleinen an abgesicherten Geräten austoben dürfen. Eine Eisenbahn mit acht Wagen wird über den Platz fahren und die Kids befördern. In jeden Wagen passen zwei Mitreisende.

In Pippi-Langstrumpf-Rummelplatz-Atmosphäre können Schützen ihr Glück am Platzpatronen-Schießstand sowie beim Dosenwerfen suchen. Wer trifft, gewinnt ein Plüschtier. Ein Stelzenläufer ist unterwegs, um die Kleinen zu schminken. Des Weiteren steht ein Kinderkarussell bereit. Bei Hörgeräte Fachinstitut Zacho wird „im Zeichen des Maikäfers“ gebastelt.

Für gute Unterhaltung sorgt das beliebte Spektakel „Bob der Baumeister“ an der Rellinger Passage. „Die Kinder haben hier immer viel Spaß“, weiß Bauunternehmer Thomas Müller. Häufig bauen sie ihre Traumhäuser und weitere Fantasiefiguren „mit affenartiger Geschwindigkeit“. Müller zeigt sich überzeugt, dass es den jungen Baumeistern mit Hilfe von Hass +Hatje-Mitarbeitern gelingt, ehrgeizige Projekte wie Energiesparhäuser zu realisieren. Gratis dazu gibt es Bauhelm sowie Arbeitshandschuhe.


Elektroroller und Sonnenbrillenparty


Weitere Attraktionen: Schröder Elektrotechnik lädt entlang der Hauptstraße zu den zweiten Rellinger Energietagen. „Das Hauptaugenmerk ist auf die Elektromobilität gerichtet“, erläutert Diplom-Ingenieur Kai Schröder. Es gehe schwerpunktmäßig darum zu informieren, wie man das Auto startklar bekommt. Im Einsatz sind ein Elektroroller sowie die Renaultfahrzeuge Zoe und Twizzy, mit denen Interessierte durch den Ort kurven dürfen. Bei Juwelier Neuhoff gibt es eine Sonnenbrillenparty mit mehr als 1000 Modellen.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen