zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. September 2017 | 05:25 Uhr

Kulturverein hat jetzt eine Chefin

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Personal: Gisela Bergner zur Vorsitzenden gewählt

shz.de von
erstellt am 10.Apr.2014 | 16:49 Uhr

Pinnebergs Kulturverein hat seine Führungskrise bewältigt. Während einer Mitgliederversammlung wurde eine neue Vorsitzende gewählt. Gisela Bergner übernimmt das Ruder bei dem Verein, der seit 1987 hochkarätige Künstler in die Kreisstadt lockt.

Im September hatte diese Zeitung über personelle Probleme beim Kulturverein berichtet. Seinerzeit war bekannt geworden, dass sich die Suche nach einem Nachfolger für den langjährigen Vorsitzenden Burgdorff schwierig gestaltet. Sogar über das mögliche Aus für den Verein war spekuliert worden. Das ist jetzt vom Tisch.

Im Rückblick des scheidenden Vorsitzenden, Peter Burgdorff, der als Gründungsmitglied des Vereins im Jahr 1987 die vergangenen Jahre Revue passieren ließ, machte der noch einmal deutlich, dass die künstlerisch anspruchsvollen Rathauskonzerte dem kulturellen Leben in Pinneberg besondere Akzente gesetzt hätten. Fritz Garben, der stellvertretende Vorsitzende des Kulturvereins, dankte Peter Burgdorff für seine erfolgreiche Arbeit. „Nach 60 Jahren Ehrenamt ist jetzt auch mal Schluss“, so der Ex-Vorsitzende.

Die Wahl Bergners erfolgte einstimmig. Die Rellingerin ist in der Kreisstadt als ehemalige Rektorin der Mathias-Claudius-Schule bekannt. Bergner verspricht, die bisherige Arbeit des Vereins fortzusetzen. Auch in Zukunft werde an der beliebten Konzertreihe im Rathaus festgehalten.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen