zur Navigation springen

KSV Halstenbek verabschiedet sich mit zwei Siegen in die Winterpause

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 05.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Am letzten Spieltag der 1. Bundesliga Bohle der Herren hatten die Kegler des KSV Halstenbek den Tabellenführer und Serienmeister zu Gast.

Gegen die SG ETV/Phönix Kiel holten die Halstenbeker einen 2:1-Sieg. „Es war sogar mehr drin. Wir hätten 3:0 gewinnen können. Es war ein sehr enges Spiel“, sagte der Mannschaftssprecher Torsten Bätje. Beeindruckt hat auf Seiten der Gäste vor allem Kai Ludorf, der auf der Anlage in Pinneberg das höchste Tagesergebnis erzielte. Mit 937 Holz ließ er sämtliche Gastgeber hinter sich. Auf KSV-Seite hielt nur Oliver Kovacevic mit 931 Holz dagegen. Auch Rainer Hebisch (923), Andreas Seidel (926) und Utz Strehmel (916) erzielten gute Ergebnisse.

Im zweiten Heimspiel dieses Doppelspieltages lief es dann reibungslos für den KSV Halstenbek. Mit 3:0 gewann er gegen den SKC Eintracht Neumünster.

„Das war ein glatter Gang“, so Bätje, der gegen Neumünster pausiert hatte. Halstenbek steht damit auf dem vierten Tabellenplatz. Der nächste Spieltag findet erst im neuen Jahr statt, dann treten Bätje und Co am 11. und 12. Spieltag beim SKC Eintracht Neumünster und beim Meister, der SG ETV/Phönix Kiel an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen