zur Navigation springen

Barmstedt : Kreisjugendring plant ein Ferienpass-Abschlussfest

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Der Kreisjugendring plant für Sonntag Aktion Ferienpass-Abschlussfest. 1420 Kinder meldeten sich dieses Jahr zu Ausflügen und Projekten an.

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 16:15 Uhr

Barmstedt | Für den Kreisjugendring (KJR) Pinneberg war die Aktion Ferienpass in diesem Jahr „ein voller Erfolg“. Diese Bilanz zog Vizegeschäftsführerin Birgit Hammermann im Gespräch mit dieser Zeitung. Laut Veranstalter meldeten sich 1420 Kinder und Jugendliche für die mehr als 60 Aktionen und Ausflüge an. Im Jahr 2013 nahmen 1370 Mädchen und Jungen die Angebote der Aktion Ferienpass wahr, die seit den 1970er Jahren in der Region organisiert wird. KJR-Geschäftsführer Info Waschkau ergänzte: „Wir sind mit dem Verlauf der Aktionen sehr zufrieden. Das Wetter zeigte sich – abgesehen von dieser letzten Woche – von seiner besten Seite und trug mit zum Gelingen bei.“ Einziger Wermutstropfen: die Verbindlichkeit der Anmeldungen. „Einige Anmeldungen kamen erst kurz vor den Ferien. Außerdem wurde manche Aktion kurzfristig wieder storniert und es mussten Ersatzteilnehmer gesucht werden“, berichtete Waschkau.

Nun, am kommenden Sonntag, sollen alle Kinder und Jugendlichen im Alter von vier bis 14 Jahren noch einmal die Chance erhalten, auf dem Gelände der Jugendbildungsstätte in der Düsterlohe 5 in Barmstedt mit den anderen Teilnehmern und den Betreuern zusammenzukommen, um sich beim Abschlussfest „Kalle und Kelly auf Weltreise“ noch einmal zu sehen und sich über ihre Ferienerlebnisse austauschen zu können. Darüber hinaus bietet der KJR ein Spielprogramm an: Frei nach dem Motto „auf Weltreise“ erhalten alle Mädchen und Jungen am Eingang zum Victor-Andersen-Haus einen Spiele-Pass – auch Flugticket genannt. Damit „reisen“ sie dann von Spielstation zu Spielstation, etwa zum Kängurulauf in „Australien“ – sprich Sackhüpfen, zum Schmuckbasteln in „Afrika“ und zum Lianeschwingen in „Südamerika“. Insgesamt werden auf dem Jugendbildungsstättengelände 14 Spielstationen aufgebaut, die es zu meistern gilt. Jedoch nicht nur für die ehemaligen Teilnehmer der Aktion Ferienpass: Eingeladen sind laut Waschkau alle Kinder und Jugendlichen aus der Region, die Lust haben, mitzufeiern.

Die Teilnahme an dem von der Stiftung der Sparkasse Südholstein gesponserten Abschlussfest ist für die Mädchen und Jungen kostenlos. Zudem erhalten sie Speisen vom Barbecue, Obstspieße und Reis sowie zum Trinken beispielsweise türkischen Apfeltee. Die Eltern haben die Möglichkeit, Kaffee, Kuchen und Gegrilltes zum sogenannten Selbstkostenpreis zu kaufen.

Allerdings wird nicht nur gespielt, verriet Waschkau. Die Musikerin Anke Voss (Foto) aus Hamburg kommt mit ihrer Gitarre vorbei und wird gemeinsam mit den Kindern Lieder wie „Der Cowboy Jim aus Texas“, „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“, „Schni Schna Schnappi – das Krokodil vom Nil“, „Die Affen rasen durch den Wald“ und das Fliegerlied im Amphitheater singen.

Eine Anmeldung zu dem als Familientag geplanten Fest, das um 14.30 Uhr beginnt, ist nicht notwendig. Es wurde von mehr als 30 ehrenamtlich tätigen Betreuern geplant und sie freuten sich über alle, die das Angebot wahrnehmen.

Ihnen und den mehr als 90 Fahrtbegleitern gilt laut dem KJR-Geschäftsführer besonderer Dank: „Sie haben den Kindern in ihrer Freizeit diese vielfältigen Erlebnisse erst ermöglicht.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen