Hilfe aus 100 Metern Höhe : Kreisfeuerwehrverband Pinneberg nimmt Drohne in Betrieb

Avatar_shz von 31. August 2020, 14:50 Uhr

shz+ Logo
Tim Grünwald steuerte das mit Wärmebildkamera ausgestattete Fluggerät auf dem Gelände der Flugtechnischen Gemeinschaft Borstel-Hohenraden und die Felder in Borstel-Hohenraden.

Tim Grünwald steuerte das mit Wärmebildkamera ausgestattete Fluggerät auf dem Gelände der Flugtechnischen Gemeinschaft Borstel-Hohenraden und die Felder in Borstel-Hohenraden.

Bei Großeinsätzen wie Feuern oder Personensuchen soll das Gerät den Helfern mehr Übersicht geben.

Kreis Pinneberg | „Flieg mal ein Stück tiefer, so dass man die Drohne gerade noch über dem Feld sehen kann“, weist Philipp Axel seinen Feuerwehrkameraden Tim Grünwald an. „Pilot Drohne“ steht auf seiner orangefarbenen Schutzweste. In der Hand hält er die Fernbedienung, di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen