Leseraktion : Kreis wählt den „Mensch des Jahres 2013“

Wählen Sie Ihren Favoriten: Die sechs Kandidaten zeichnen sich durch einen besonderen Einsatz für die Gesellschaft aus.

von
17. November 2013, 17:43 Uhr

Die wahren Helden stehen meist nicht im Rampenlicht, sondern wirken eher im Verborgenen. Sie opfern Zeit oder beweisen ein hohes Maß an Zivilcourage, was Mitmenschen zugute kommt.

Vor elf Jahren hat der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) begonnen, ein paar dieser Menschen aus dem Verborgenen zu holen und einen „Menschen des Jahres“ zu ehren. Auch diese Zeitung beteiligt sich an der Aktion des Mutterhauses und schaffte es bereits zweimal mit dem „Appen musiziert“-Initiator Rolf Heidenberger und dem Wedeler Kaufmann Arndt Kampmann, Landessieger zu stellen. Dabei handelt es sich um Menschen, die sich engagieren, Ideen entwickeln und sie zum Wohle vieler einsetzen – und so unsere Gesellschaft wertvoller machen. Sie bewegen etwas und besitzen Vorbildfunktion. Sechs von der Redaktion ausgesuchte Beispiele finden Sie auf dieser Seite.

Es sind unsere Kandidaten für den „Menschen des Jahres 2013“. Für uns ist aber auch klar: Allein die Nominierung ist schon eine Auszeichnung. Doch am Ende wird nur ein Kandidat die meisten Stimmen auf sich vereinen können und stellvertretend für alle in den Wettstreit auf Landesebene treten.

Sie, liebe Leserinnen und Leser, haben die Entscheidung, wer am Montag, 2. Dezember, während einer Feierstunde in unserem Pinneberger Medienhaus am Damm 9-19 zum „Menschen des Jahres 2013“ im Kreis Pinneberg gekürt wird und anschließend die Region bei der landesweiten Wahl vertritt. Unsere Kandidaten und auch wir freuen uns, wenn sich möglichst viele an der Aktion beteiligen.

Stimmen Sie im hier unter www.shz.de/menschendesjahres für Ihren Kandidaten ab.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen