zur Navigation springen

Kommunalwahl: Losverfahren am Sonntag ungültig

vom

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Halstenbek | Die Stimmengleichheit (121) von Melanie Ludwig (Foto, CDU) und Christoph Bittner (Foto, SPD) im Wahlbezirk 7 war ein Novum während einer Kommunalwahl in Halstenbek. Doch das noch am Sonntagabend von "Glücksfee" und Wahlleiterin Linda Hoß-Rickmann (Bürgermeisterin) vorgenommene Losverfahren muss am Freitag wiederholt werden. Uwe Grünefeldt, Büroleitender Beamter, begründete gestern gegenüber dieser Zeitung das öffentliche Prozedere um 13 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses: "Der Gesetzgeber sieht lediglich vor, dass bei Stimmengleichheit das Los entscheidet. Punkt. Doch es ist nicht schriftlich festgehalten, dass das vorläufige Ergebnis vorab nachgeprüft werden muss. Und das am selben Tag. Doch das ist erst danach erfolgt." Fakt ist: Ludwig wurde am Sonntag direkt in den Gemeinderat gewählt. Sollte jedoch am Freitag Genosse Bittner das Losglück auf seiner Seite haben, wird das in Bezug auf die Sitzverteilung Konsequenzen haben: Die CDU verliert ein Überhangmandat (dann 12), SPD und Grüne büßen ebenfalls ein Ausgleichsmandat ein (beide dann 9). Die Fraktionsstärke der FDP bleibt bei drei.

Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeindevertretung beginnt am Montag, 17. Juni, um 19 Uhr. Treffpunkt ist die Mensa der Grund- und Gemeinschaftsschule an der Bek.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen